18.04.2019

Hohe Hürde für VfR

3. Liga: VfL Osnabrück – VfR Aalen 1921 (Samstag, 14:00 Uhr)

Der VfR Aalen 1921 sollte vor dem kommenden Gegner VfL Osnabrück gewarnt sein, spielte dieser doch zuletzt wie aus einem Guss. Am letzten Sonntag holte der VfL Osnabrück drei Punkte gegen den KFC Uerdingen 05 (3:1). Am letzten Samstag verlief der Auftritt des VfR Aalen 1921 ernüchternd. Gegen den VfL Sportfreunde Lotte kassierte man eine 1:2-Niederlage. Im Hinspiel fand sich beim Stand von 1:1 kein Sieger. Wird es im Rückspiel anders?

Ein gutes Vorzeichen: Auf heimischem Terrain läuft es diese Saison für den VfL Osnabrück wie am Schnürchen (13-1-2). Beim Gastgeber greift die alte Fußballweisheit, wonach der Angriff Spiele gewinnt, die Abwehr aber Meisterschaften. Mit gerade einmal 23 Gegentoren stellt der Spitzenreiter die beste Defensive der 3. Liga. Osnabrück scheint einfach niemand stoppen zu können. Beeindruckende fünf Siege in Serie stehen jetzt schon zu Buche. Nur dreimal gab sich der Vfl bisher geschlagen.

Auswärts verbuchte der VfR Aalen 1921 bislang erst 16 Punkte. Die volle Punkteausbeute sprang für den Gast in den letzten fünf Partien lediglich einmal heraus. Der aktuelle Ertrag des Schlusslichts zusammengefasst: sechsmal die Maximalausbeute, zwölf Unentschieden und 15 Niederlagen. Wer den VfR Aalen als Gegner hat, kann sich auf eine harte Partie einstellen. Schon 69 Gelbe Karten kassierte die Mannschaft in dieser Saison. Aalen belegt mit 30 Punkten den 20. Tabellenplatz. Der VfL Osnabrück geht als klarer Favorit ins Spiel, liegt man im Klassement doch deutlich vor dem VfR Aalen 1921.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe