23.03.2019

Wehen Wiesbaden gewinnt Spitzenspiel

3. Liga: Hallescher FC – SV Wehen Wiesbaden, 1:4 (0:2)

Mit 1:4 verlor der Hallescher FC am vergangenen Samstag zu Hause deutlich gegen den SV Wehen Wiesbaden. Das Hinspiel hatte der SV Wehen Wiesbaden für sich entschieden und einen 2:0-Sieg verbucht. Der Gast erwischte einen Auftakt nach Maß und ging vor 8.017 Zuschauern durch Moritz Kuhn bereits nach sieben Minuten in Führung. Nicklas Shipnoski nutzte die Chance für den SV Wehen Wiesbaden und beförderte in der 23. Minute das Leder zum 2:0 ins Netz. Bis Schiedsrichter Heft (Neuenkirchen) den ersten Durchlauf beendete, änderte sich am Zählerstand nichts mehr. Nach der Pause ging das Spiel ohne Björn Jopek weiter, dafür stand nun Braydon Manu beim Hallescher FC auf dem Feld. Mit dem 3:0 durch Manuel Schäffler schien die Partie bereits in der 52. Minute mit Wehen Wiesbaden einen sicheren Sieger zu haben. Moritz Heyer war es, der in der 53. Minute den Ball im Tor des SVWW unterbrachte. Der vierte Streich des SV Wehen Wiesbaden war Schäffler vorbehalten (90.). Am Ende nahm Wiesbaden bei Halle einen Auswärtssieg mit.

Der Hallescher FC hat auch nach der Pleite die vierte Tabellenposition inne. In den letzten fünf Begegnungen holte der Gastgeber insgesamt nur sieben Zähler.

Der SV Wehen Wiesbaden bleibt mit diesem Erfolg weiterhin auf dem dritten Platz. Mit dem Sieg baute Wehen Wiesbaden die erfolgreiche Saisonbilanz aus. Bislang holte der SVWW 16 Siege, vier Remis und kassierte erst zehn Niederlagen. Der SV Wehen Wiesbaden ist seit drei Spielen unbezwungen. 57 Tore – mehr Treffer als Wehen Wiesbaden erzielte kein anderes Team der 3. Liga. Am Samstag, den 30.03.2019, tritt der Hallescher FC bei der SpVgg Unterhaching an (14:00 Uhr), einen Tag später (14:00 Uhr) genießt der SV Wehen Wiesbaden Heimrecht gegen den Karlsruher SC.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe