16.03.2019

1. FCK macht einen Satz nach vorne

3. Liga: VfL Sportfreunde Lotte – 1. FC Kaiserslautern, 0:2 (0:0)

Für den VfL Sportfreunde Lotte gab es in der Partie gegen den 1. FC Kaiserslautern, an deren Ende eine 0:2-Niederlage stand, nichts zu holen. Auf dem Papier ging der 1. FC Kaiserslautern als Favorit ins Spiel gegen den VfL Sportfreunde Lotte – der Verlauf der 90 Minuten zeigte, weshalb dem so war. Das Hinspiel war eine knappe Angelegenheit gewesen: Kaiserslautern hatte mit 2:1 die Oberhand behalten.

Im ersten Durchgang tasteten sich die beiden Mannschaft lediglich ab, Tore gab es nicht zu verzeichnen. Florian Pick, der für Hendrick Zuck in die Partie kam, sollte die Offensive des 1. FC Kaiserslautern beleben (53.). In die Bredouille brachte Matthias Rahn den VfL Sportfreunde Lotte in der 76. Minute, indem der Verteidiger die Ampelkarte kassierte. Ab der 78. Minute bereicherte der für Mads Albaek eingewechselte Elias Huth Kaiserslautern im Vorwärtsgang. Als fast schon nicht mehr mit einem Treffer zu rechnen war, gelang es Timmy Thiele doch noch, den Ball vor 2.662 Zuschauern zum 1:0 für den Gast über die Linie zu bringen. Pick stellte wenige Minuten vor dem Schlusspfiff den Stand von 2:0 für den 1. FCK her (90.). Die 0:2-Heimniederlage von SF Lotte war Realität, als Schiedsrichter Haslberger (St. Wolfgang) die Partie letztendlich abpfiff.

Insbesondere an vorderster Front kommt die Heimmannschaft nicht zur Entfaltung, sodass nur 27 erzielte Treffer auf das Konto des VfL Sportfreunde Lotte gehen. Den Maximalertrag von 15 Punkten aus den vergangenen fünf Spielen verfehlte Lotte deutlich. Insgesamt nur fünf Zähler weist SF Lotte in diesem Ranking auf. Trotz der Schlappe behält der SFL den 13. Tabellenplatz bei.

Sieben Spiele währt bereits die Serie, in der der 1. FC Kaiserslautern ungeschlagen ist. Die drei Zähler katapultierten Kaiserslautern in der Tabelle auf Platz sechs. Während der VfL Sportfreunde Lotte am kommenden Sonntag die Eintracht Braunschweig empfängt, bekommt es der 1. FC Kaiserslautern am selben Tag mit dem VfL Osnabrück zu tun.

Kommentieren

Mehr zum Thema