14.03.2019

Behält 1860 Rückenwind?

3. Liga: FC Würzburger Kickers – TSV 1860 München (Samstag, 14:00 Uhr)

Der FC Würzburger Kickers will im Spiel gegen den TSV 1860 München nach drei Spielen ohne Sieg den Abwärtstrend endlich stoppen. Gegen den SV Meppen kam der FC Würzburger Kickers im letzten Match nicht über ein Remis hinaus (1:1). Der TSV 1860 München dagegen gewann das letzte Spiel gegen die SpVgg Unterhaching mit 1:0 und belegt mit 40 Punkten den fünften Tabellenplatz. Im Hinspiel fand sich beim Stand von 1:1 kein Sieger. Wird es im Rückspiel anders?

Beleg für das durchwachsene Heimabschneiden des FC Würzburger Kickers sind 18 Punkte aus 14 Spielen. Die Trendkurve des Gastgebers geht insgesamt nach oben. Nach der ersten Hälfte des Fußballjahres stand man noch auf Rang elf, mittlerweile hat man Platz sieben der Rückrundentabelle inne. Die letzten Auftritte waren mager, sodass Würzburg nur eines der letzten fünf Spiele gewann. Die Würzburger Kickers hat 38 Zähler auf dem Konto und steht auf Rang zehn.

Nachdem der TSV 1860 München die Hinserie auf Platz zwölf abgeschlossen hatte, legte man im Verlauf eine Schippe drauf. In der Rückrundentabelle besetzt der Gast aktuell den vierten Rang. Sechzig München erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien zwölf Zähler.

Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher zehn Siege ein. Der FC Würzburger Kickers liegt dem TSV 1860 München dicht auf den Fersen und könnte 1860 München bei einem Sieg in der Tabelle überholen. Der FC Würzburger Kickers ist der Underdog im Aufeinandertreffen mit dem TSV 1860 München, hat der formstarke Gegner doch in der Tabelle die Nase vorn.

Kommentieren

Mehr zum Thema