11.03.2019

Hat SpVgg die Niederlage verdaut?

3. Liga: TSV 1860 München – SpVgg Unterhaching (Dienstag, 19:00 Uhr)

Am Dienstag trifft der TSV 1860 München auf die SpVgg Unterhaching. Letzte Woche gewann der TSV 1860 München gegen den SV Wehen Wiesbaden mit 1:0. Damit liegt 1860 München mit 37 Punkten jetzt im vorderen Teil der Tabelle. Die SpVgg Unterhaching dagegen musste sich am letzten Spieltag gegen den SV Meppen mit 0:1 geschlagen geben. Im Hinspiel wurde kein Sieger ermittelt. Die Mannschaften hatten sich remis mit 1:1 getrennt.

Der sechste Rang der Rückrundentabelle ist Ausdruck der jüngsten Erfolgsgeschichte des TSV 1860 München. Der Gastgeber befindet sich auf Kurs und holte in den vergangenen fünf Spielen zehn Punkte.

Die Stärke der SpVgg Unterhaching liegt in der Offensive – mit insgesamt 45 erzielten Treffern. Der Gast holte auswärts bisher nur 18 Zähler. Die Spielvereinigung kam in den letzten Spielen nicht in Fahrt. So fuhr man nur drei Punkte in den vergangenen fünf Begegnungen ein. Um den sechsten Tabellenplatz zu halten, ist das definitiv zu wenig. Wer Unterhaching als Gegner hat, kann sich auf eine harte Partie einstellen. Schon 61 Gelbe Karten kassierte die Mannschaft in dieser Saison.

Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher neun Siege ein. Der TSV 1860 München liegt der SpVgg Unterhaching dicht auf den Fersen und könnte Unterhaching bei einem Sieg in der Tabelle überholen. Beide Mannschaften dürften sich die gleichen Siegchancen ausrechnen. Im Tableau liegen die Kontrahenten in jedem Fall dicht beieinander.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe