09.03.2019

Souveräner Sieg über Zwickau

3. Liga: VfL Osnabrück – FSV Zwickau, 3:0 (2:0)

Nach der Auswärtspartie gegen den VfL Osnabrück stand der FSV Zwickau mit leeren Händen da. Osnabrück gewann 3:0. Der VfL Osnabrück setzte sich standesgemäß gegen den FSV Zwickau durch. Im Hinspiel hatte Osnabrück beim 1:0-Sieg alle drei Punkte mit auf den Heimweg genommen.

Marc Heider musste nach nur 18 Minuten vom Platz, für ihn spielte Steffen Tigges weiter. Maurice Trapp brachte den VfL Osnabrück in der 30. Spielminute in Führung. Ehe es in die Kabinen ging, markierte Etienne Amenyido das 2:0 für das Heimteam (40.). Nach der Pause ging das Spiel ohne Mike Könnecke weiter, dafür stand nun René Lange beim FSV Zwickau auf dem Feld. Mit dem 3:0 sicherte Trapp Osnabrück nicht nur den Sieg, sondern erzielte auch seinen zweiten Tagestreffer (52.). Nach abgeklärter Leistung blickte der Spitzenreiter auf einen klaren Heimerfolg über Zwickau.

Mit nur 20 Gegentoren hat der VfL Osnabrück die beste Defensive der 3. Liga. Der Vfl sammelt weiterhin fleißig Erfolge, deren Zahl sich mittlerweile auf 15 summiert. In der Bilanz kommen noch neun Unentschieden und drei Niederlagen dazu.

Durch diese Niederlage fiel der FSV Zwickau in der Tabelle auf Platz 15 zurück. Mit insgesamt 54 Zählern befindet sich der VfL Osnabrück voll in der Spur. Die Formkurve des FSV Zwickau dagegen zeigt nach unten. Nächsten Dienstag (19:00 Uhr) gastiert der VfL Osnabrück beim SC Fortuna Köln, der FSV Zwickau empfängt zeitgleich den KFC Uerdingen 05.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe