14.02.2019

Kann SVWW den Erfolgstrend weiter fortzsetzen?

3. Liga: SpVgg Unterhaching – SV Wehen Wiesbaden (Freitag, 19:00 Uhr)

Am Freitag bekommt es die SpVgg Unterhaching mit dem SV Wehen Wiesbaden zu tun, einem Kontrahenten, der den Erfolg zuletzt gepachtet hatte. Die zweite Saisonniederlage setzte es am letzten Spieltag für die SpVgg Unterhaching gegen den F.C. Hansa Rostock. Der SV Wehen Wiesbaden dagegen siegte im letzten Spiel gegen die Eintracht Braunschweig mit 3:2 und liegt mit 39 Punkten weit oben in der Tabelle. Das Hinspiel ging 2:1 zugunsten von Unterhaching aus.

Der Gastgeber belegt mit 35 Punkten den sechsten Tabellenplatz.

Mit vier Siegen in Folge ist der SV Wehen Wiesbaden so etwas wie die „Mannschaft der Stunde“. Der tabellarische Abstand ist gering, beide Mannschaften trennen nur vier Zähler. Die Körpersprache stimmte in der Regel bei der SpVgg Unterhaching, sodass die Mannschaft im bisherigen Saisonverlauf schon 52 Gelbe Karten sammelte. Ist der SV Wehen Wiesbaden darauf vorbereitet? Insbesondere den Angriff von Unterhaching gilt es für Wehen Wiesbaden in Schach zu halten. Durchschnittlich lässt die SpVgg den Ball mehr als zweimal pro Partie im Netz zappeln. Nach dem SVWW stellt die SpVgg Unterhaching mit 42 Toren die zweitbeste Offensive der Liga. Nach 23 absolvierten Begegnungen stehen für den SV Wehen Wiesbaden zwölf Siege, drei Unentschieden und acht Niederlagen auf dem Konto. Die Zuschauer dürfen ein ausgeglichenes Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften erwarten – zumindest lässt das bisherige Saisonabschneiden der beiden Teams diese Schlussfolgerung zu.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe