18.02.2019

1860 München schlägt VfR Aalen

3. Liga: TSV 1860 München – VfR Aalen 1921, 2:1 (0:0)

Ein Tor machte den Unterschied – der TSV 1860 München siegte mit 2:1 gegen den VfR Aalen 1921. Der TSV 1860 München wurde der Favoritenrolle somit gerecht. Im Hinspiel hatte sich der VfR Aalen 1921 als keine große Hürde erwiesen und mit 1:4 verloren.

Eine Aussage darüber, wer am Ende die Nase vorn haben würde, war nach dem Abpfiff der ersten Halbzeit noch nicht zu treffen. Es ging mit einem Gleichstand in die Kabinen. Luca Schnellbacher brachte den VfR Aalen 1921 in der 48. Spielminute in Führung. Akzente im Angriffsspiel des TSV 1860 München sollte fortan Prince-Osei Owusu setzen, der für Markus Ziereis ins Match kam (62.). In der 83. Minute brachte Daniel Wein den Ball im Netz des VfR Aalen unter. Owusu stellte für 1860 München im Schlussakt den Führungstreffer sicher (88.). Am Ende verbuchte der Gastgeber gegen den VfR einen Sieg.

Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte der TSV 1860 München im Klassement nach vorne und belegt jetzt den elften Tabellenplatz.

Nach 23 absolvierten Begegnungen nimmt der VfR Aalen 1921 den 20. Platz in der Tabelle ein. Dem Gast bleibt das Pech treu, was die vierte Pleite in Serie nachhaltig unter Beweis stellt. Der Tabellenletzte kassiert weiterhin fleißig Niederlagen, deren Zahl sich mittlerweile auf zwölf summiert. Ansonsten stehen noch drei Siege und acht Unentschieden in der Bilanz. Der TSV 1860 München reist schon am Samstag zum Energie Cottbus. Für den VfR Aalen 1921 geht es schon am Freitag weiter, wenn man die SG Sonnenhof Großaspach empfängt.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe