21.12.2018

Zehn Partien ohne Sieg: VfR Aalen 1921 setzt Negativtrend fort

3. Liga: SV Wehen Wiesbaden – VfR Aalen 1921, 2:1 (2:1)

Nach der Auswärtspartie gegen den SV Wehen Wiesbaden stand der VfR Aalen 1921 mit leeren Händen da. Wehen Wiesbaden gewann 2:1. Die Überraschung blieb aus, sodass der VfR Aalen 1921 eine Niederlage kassierte. Auf fremdem Platz hatte sich der SV Wehen Wiesbaden im Hinspiel einen 2:1-Sieg beim VfR Aalen gesichert.

Für den Führungstreffer des SV Wehen Wiesbaden zeichnete Daniel-Kofi Kyereh verantwortlich (11.). Matthias Morys vollendete in der 21. Minute vor 2.000 Zuschauern zum Ausgleichstreffer. Das letzte Tor der turbulenten Startphase markierte Niklas Dams in der 27. Minute. Der VfR Aalen 1921 war gewillt auszugleichen. Bis zum Seitenwechsel sprang jedoch nichts Zählbares mehr heraus. Der Gast kam mit einer geänderten Formation aus der Kabine zurück: Patrick Schorr kam für Marvin Sinan Büyüksakarya. Mit dem Schlusspfiff durch Schultes (Betzigau) siegte Wehen Wiesbaden gegen den VfR Aalen.

Das Ergebnis hatte Auswirkungen auf die Tabelle, in der der SV Wehen Wiesbaden auf den sechsten Rang kletterte. Die Stärke des Gastgebers liegt in der Offensive – mit insgesamt 37 erzielten Treffern.

Nach 20 absolvierten Begegnungen nimmt der VfR Aalen 1921 den 19. Platz in der Tabelle ein. Der VfR Aalen 1921 ist nach zehn sieglosen Begegnungen am Stück weiter auf der Erfolgssuche, während der SV Wehen Wiesbaden mit insgesamt 30 Punkten in angenehmeren Gefilden heimisch ist. Der SV Wehen Wiesbaden tritt am Samstag, den 26.01.2019, um 14:00 Uhr, beim Energie Cottbus an. Zwei Tage später (19:00 Uhr) empfängt der VfR Aalen 1921 die SpVgg Unterhaching.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe