06.12.2018

Bloß nicht verlieren

3. Liga: FC Carl Zeiss Jena – SV Meppen (Freitag, 19:00 Uhr)

Der FC Carl Zeiss Jena will wichtige Punkte im Kellerduell gegen den SV Meppen holen. Zuletzt kassierte Carl Zeiss Jena eine Niederlage gegen den FC Würzburger Kickers – die achte Saisonpleite. Der SVM dagegen muss sich nach dem souveränen Sieg im letzten Spiel nicht verstecken.

Der FCC steht aktuell auf Position 17 und hat in der Tabelle viel Luft nach oben. Das Heimteam schafft es bislang nicht, der eigenen Hintermannschaft die nötige Stabilität zu verleihen, sodass man bereits 34 Gegentore verdauen musste. Beleg für das durchwachsene Heimabschneiden des FC Carl Zeiss Jena sind zehn Punkte aus acht Spielen.

Derzeit belegt der SV Meppen den ersten Abstiegsplatz. Mangelnde Aggressivität scheint nicht das Problem des Gastes zu sein, wie die Kartenbilanz (46-2-0) der vorangegangenen Spiele zeigt. Auswärts verbuchte Meppen bislang erst drei Punkte.

In der Tabelle sind die Mannschaften in der gleichen Region unterwegs, nachdem die bisherige Saison der beiden Teams vergleichbar verlief. Carl Zeiss Jena wie auch der SVM haben in letzter Zeit wenig geglänzt, sodass beide aus den letzten fünf Partien jeweils nur einmal als Sieger vom Feld gingen. Die Bilanz des SV Meppen nach 17 Begegnungen setzt sich aus vier Erfolgen, vier Remis und neun Pleiten zusammen. Beide Mannschaften dürften sich die gleichen Siegchancen ausrechnen. Im Tableau liegen die Kontrahenten in jedem Fall dicht beieinander.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe