04.10.2018

Kann KSC den Lauf ausbauen

3. Liga: F.C. Hansa Rostock – Karlsruher SC (Freitag, 19:00 Uhr)

Mit dem Karlsruher SC spielt der F.C. Hansa Rostock am Freitag gegen ein formstarkes Team. Ist die Heimmannschaft auf die Überflieger vorbereitet? Zuletzt musste sich Hansa Rostock geschlagen geben, als man gegen den SC Preußen 06 Münster die vierte Saisonniederlage kassierte. Karlsruhe dagegen siegte im letzten Spiel souverän mit 2:0 gegen den Energie Cottbus und muss sich deshalb nicht verstecken.

Die letzten Auftritte des FCH waren nicht von Erfolg gekrönt, sodass auch nur eines der letzten fünf Spiele gewonnen wurde. Die Defensive des F.C. Hansa Rostock muss bis dato zu viele Gegentreffer verschmerzen – bereits 18-mal war dies der Fall. Im Tableau ist für Hansa Rostock mit dem 16. Platz noch Luft nach oben.

Mit vier Siegen in Folge ist der KSC so etwas wie die „Mannschaft der Stunde“. Der Gast wartet mit einer Bilanz von insgesamt fünf Erfolgen, vier Unentschieden sowie einer Pleite auf. Erfolgsgarant für das gute Abschneiden des Karlsruher SC ist die funktionierende Defensive, die erst sieben Gegentreffer hinnehmen musste. Mit 19 gesammelten Zählern hat Karlsruhe den zweiten Platz im Klassement inne.

Der FCH hat mit dem Karlsruher SC eine unangenehme Aufgabe vor sich. Karlsruhe ist auf fremden Plätzen noch immer ungeschlagen und belegt in der Auswärtsstatistik den zweiten Platz. Der F.C. Hansa Rostock und der KSC haben die zwei saubersten Fairnessbilanzen der Liga. Also beste Voraussetzungen für ein faires Spiel. Mit dem Karlsruher SC empfängt Hansa Rostock diesmal einen sehr schweren Gegner.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe