07.10.2018

SVM bezwingt 1860 München

3. Liga: SV Meppen – TSV 1860 München, 1:0 (1:0)

Der TSV 1860 München kehrte vom Auswärtsspiel gegen den SV Meppen mit leeren Händen zurück. Am Ende hieß es 0:1. In einem Spiel zweier formal gleich starker Gegner machte am Ende lediglich ein Tor den Unterschied aus.

Der SVM nahm in der Startelf eine Veränderung vor und begann die Partie mit Kremer statt Jesgarzewski. Auch 1860 München tauschte auf drei Positionen. Dort standen Kindsvater, Mauersberger und Karger für Bekiroglu, Willsch und Steinhart in der Startformation.

Ein frühes Ende hatte das Spiel für Jan Mauersberger, der in der zweiten Minute vom Platz musste und von Christian Köppel ersetzt wurde. Kurz vor dem Pfiff zur Halbzeit machte Hassan Amin das 1:0 zugunsten des SV Meppen (41.). Zur Pause war das Heimteam im Fahrwasser und verbuchte eine knappe Führung. Als Romuald Lacazette in der 61. Minute für Quirin Moll auf das Spielfeld kam, war im zweiten Durchgang noch nicht viel passiert. Nach der Beendigung des Spiels durch Rafalski (Bad Zwesten) feierte der SVM einen dreifachen Punktgewinn gegen 1860.

Der SV Meppen bessert die eigene, eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt drei Siege, drei Unentschieden und fünf Pleiten. Mit drei Punkten im Gepäck verlässt Meppen die Abstiegsplätze und belegt jetzt den 16. Tabellenplatz.

Der TSV 1860 München ließ im Tableau zuletzt Federn, nachdem man in den vergangenen fünf Spielen keinen Sieg eingefahren hatte. Der Gast rutscht mit dieser Niederlage auf den elften Tabellenplatz ab. Während der SVM am 20.10.2018 (14:00 Uhr) zur nächsten Partie bei der SG Sonnenhof Großaspach gastiert, duelliert sich 1860 München zeitgleich mit der Eintracht Braunschweig.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe