19.05.2019

Magdeburg und FC Köln trennen sich unentschieden

2. Bundesliga: 1. FC Magdeburg – 1. FC Köln, 1:1 (0:1)

Der 1. FC Köln wurde gegen den 1. FC Magdeburg am Sonntag der eigenen Favoritenstellung nicht gerecht und kam über ein 1:1 nicht hinaus. Der 1. FC Magdeburg zog sich gegen den 1. FC Köln achtbar aus der Affäre und erzielte gegen den Favoriten einen Punktgewinn. Im Hinspiel hatte der FC Köln keinen Zweifel an der eigenen Klasse aufkommen lassen und das Duell mit 3:0 gewonnen.

Für das 1:0 des Gastes zeichnete Simon Terodde verantwortlich (3.). Ohne dass sich am Stand noch etwas geändert hatte, verabschiedeten sich beide Mannschaften zur Pause in die Kabinen. Kurz nach dem Wiederanpfiff verließ Marcel Costly vom 1. FC Magdeburg den Platz. Für ihn spielte Nils Butzen weiter (49.). Das 1:1 des Heimteams bejubelte Felix Lohkemper (53.). Letztlich trennten sich die Magdeburger Elf und der 1. FC Köln remis.

Nach einer mageren Saison steht für den 1. FC Magdeburg der Abstieg zu Buche. Mit nur 35 Treffern stellt Magdeburg den harmlosesten Angriff der 2. Bundesliga. Mit der Leistung der letzten Spiele wird der 1. FCM so unzufrieden wie mit dem gesamten Saisonverlauf sein. Vier Punkte aus fünf Partien lautet die jüngste Bilanz. Zum Saisonabschluss weist der 1. FC Magdeburg lediglich sechs Siege vor, denen 13 Remis und 15 Niederlagen gegenüberstehen.

Mit der ersten Position in der Abschlusstabelle nimmt der 1. FC Köln einen Aufstiegsplatz ein und wirkt kommende Saison eine Etage höher mit. Auf die eigene Defensive konnte sich der Geißbock in dieser Saison verlassen, was die lediglich 47 gefangenen Gegentreffer nachhaltig dokumentieren. Zum Ende ging dem FC Köln die Puste aus: Aus den letzten fünf Spielen holte Köln nur vier Punkte. Zum Saisonende hat der FC 19 Siege, neun Niederlagen und sechs Unentschieden auf dem Konto stehen.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe