10.05.2019

SG Dynamo Dresden: Drei Punkte sollen her

2. Bundesliga: KSV Holstein Kiel – SG Dynamo Dresden (Sonntag, 15:30 Uhr)

Nach vier Ligaspielen ohne Sieg braucht der KSV Holstein Kiel mal wieder einen Erfolg – am besten schon an diesem Sonntag, im Spiel gegen die SG Dynamo Dresden. Jüngst brachte der MSV Duisburg dem KSV Holstein Kiel die zehnte Niederlage des laufenden Fußballjahres bei. Letzte Woche gewann die SG Dynamo Dresden gegen den FC St. Pauli mit 2:1. Somit nimmt Dynamo Dresden mit 39 Punkten den 13. Tabellenplatz ein. Das Hinspiel entschied Holstein Kiel für sich und feierte einen 2:0-Sieg.

Die Stärke der Heimmannschaft liegt in der Offensive – mit insgesamt 57 erzielten Treffern. Kurz vor Saisonende steht der KSV Holstein Kiel mit 46 Punkten auf Platz sieben.

Der bisherige Ertrag der SG Dynamo Dresden in Zahlen ausgedrückt: zehn Siege, neun Unentschieden und 13 Niederlagen. Wer den Gast als Gegner hat, kann sich auf eine harte Partie einstellen. Schon 68 Gelbe Karten kassierte die Mannschaft in dieser Saison. In der Fremde sammelte Dresden erst 16 Zähler. In der Endphase des Fußballjahres rangiert Dynamo Dresden im unteren Mittelfeld.

Der KSV Holstein Kiel überließ den Gegnern in den letzten fünf Spielen jede Menge Punkte und sicherte sich nur einen Sieg. Die SG Dynamo Dresden ist im Fahrwasser und holte aus den jüngsten fünf Matches sieben Punkte. Wer ist Favorit und wer Außenseiter? Angesichts eines vergleichbaren Leistungsvermögens der beiden Teams ist der Ausgang der Partie völlig offen.

Kommentieren

Mehr zum Thema