05.05.2019

MSV beendet Sieglos-Serie

2. Bundesliga: KSV Holstein Kiel – MSV Duisburg, 0:2 (0:0)

Der MSV Duisburg kam am Sonntag zu einem 2:0-Erfolg gegen den KSV Holstein Kiel. Unerwartet und schmerzlich zugleich war die Niederlage für die Hausherren, die sich dem MSV Duisburg beugen mussten. Im Hinspiel wurde der Gast mit 0:4 abgeschossen.

Eine Aussage darüber, wer am Ende die Nase vorn haben würde, war nach dem Abpfiff der ersten Halbzeit noch nicht zu treffen. Es ging mit einem Gleichstand in die Kabinen. Kurz nach dem Wiederanpfiff verließ Kingsley Schindler vom KSV Holstein Kiel den Platz. Für ihn spielte Janni Serra weiter (50.). Der MSV Duisburg ging durch Joseph-Claude Gyau in der 55. Minute in Führung. Ab der 61. Minute bereicherte der für Havard Nielsen eingewechselte Borys Tashchy das Schlusslicht im Vorwärtsgang. In der 68. Minute brachte Tim Albutat das Netz für Duisburg zum Zappeln. Kurz vor dem Ende des Spiels nahm der MSV noch einen Doppelwechsel vor, sodass Ahmet Engin und Lukas Fröde für Gyau und Albutat weiterspielten (90.). Mit dem Schlusspfiff durch Dietz (München) stand der Auswärtsdreier für den MSV Duisburg. Holstein Kiel wurde mit 2:0 besiegt.

Trotz der Niederlage belegt der KSV Holstein Kiel weiterhin den siebten Tabellenplatz. Der Negativtrend hält an, mittlerweile kassierte das Heimteam die dritte Pleite am Stück.

Nach 32 absolvierten Begegnungen nimmt der MSV Duisburg den 18. Platz in der Tabelle ein. Nach sieben Spielen ohne Sieg bejubelte Duisburg endlich wieder einmal drei Punkte. Der MSV bessert die eigene, eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt sechs Siege, zehn Unentschieden und 16 Pleiten. Weiter geht es für den KSV Holstein Kiel am kommenden Sonntag daheim gegen die SG Dynamo Dresden. Für den MSV Duisburg steht am gleichen Tag ein Duell mit dem 1. FC Heidenheim an.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe