04.05.2019

Souveräner Erfolg bei HSV

2. Bundesliga: Hamburger SV – FC Ingolstadt, 0:3 (0:1)

Dem vermeintlichen Underdog, dem FC Ingolstadt, wusste der Hamburger SV nichts entgegenzusetzen und kassierte ein herbes 0:3. Unerwartet und schmerzlich zugleich war die Niederlage für die Hausherren, die sich dem FC Ingolstadt beugen mussten. Im Hinspiel hatte sich der Hamburger SV auf dem Platz des FCI die Butter nicht vom Brot nehmen lassen und mit 2:1 gewonnen.

Kaum war der Anpfiff ertönt, ging es vor 50.768 Zuschauern bereits flott zur Sache. Dario Lezcano stellte die Führung des FC Ingolstadt her (8.). Bis Schiedsrichter Schmidt (Stuttgart) den ersten Durchlauf beendete, änderte sich am Zählerstand nichts mehr. Am Zählerstand hatte sich nichts verändert, als Konstantin Kerschbaumer das Spielfeld in der 62. Minute für Robin Krauße verließ. Thomas Pledl schoss die Kugel zum 2:0 für den FCI über die Linie (68.). Marcel Gaus überwand den gegnerischen Schlussmann zum 3:0 für den Gast (72.). Schlussendlich reklamierte Ingolstadt einen Sieg in der Fremde für sich und wies den Hamburger SV in die Schranken.

Die vergangenen Spiele waren für den Hamburger SV nicht von Erfolg gekrönt. Schließlich liegt der letzte Sieg bereits sieben Begegnungen zurück. Trotz der überraschenden Pleite bleibt der Gastgeber in der Tabelle stabil.

Seit fünf Begegnungen hat der FC Ingolstadt das Feld nicht mehr als geschlagene Mannschaft verlassen. Nach dem errungenen Dreier hat der FCI Position 16 der 2. Bundesliga inne. Kommende Woche tritt der Hamburger SV beim SC Paderborn 07 an (Sonntag, 15:30 Uhr), parallel genießt der FC Ingolstadt Heimrecht gegen den SV Darmstadt 98.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe