27.04.2019

Zwei-Tore-Mann Okugawa reicht KSV nicht

2. Bundesliga: SV Sandhausen – KSV Holstein Kiel, 3:2 (2:2)

Im Spiel des SV Sandhausen gegen den KSV Holstein Kiel gab es Tore am laufenden Band. Am Ende stand es 3:2 zugunsten des SVS. Vor dem Match war man von einer Begegnung zweier ebenbürtiger Mannschaften ausgegangen. Nach 90 Minuten hatte schließlich der SV Sandhausen die Nase vorn. Im Hinspiel hatten sich beide Mannschaften auf Augenhöhe duelliert, ehe mit der KSV Holstein Kiel ein 2:1-Sieger feststand.

Der Gast erwischte einen Auftakt nach Maß und ging vor 5.298 Zuschauern durch Masaya Okugawa bereits nach sechs Minuten in Führung. Für das 1:1 des SV Sandhausen zeichnete Philipp Förster verantwortlich (17.). Andrew Wooten beförderte das Leder zum 2:1 des Heimteams in die Maschen (22.). In der 44. Minute war Okugawa mit dem Ausgleich zum 2:2 zur Stelle. Damit schoss er bereits seinen zweiten Treffer! Mit einem Unentschieden ging es für beide Teams in die Halbzeitpause. Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit setzte sich der SVS erfolgreich durch. Aleksandr Zhirov schoss in der 48. Spielminute zur 3:2-Führung ein. Schließlich sprang für den SV Sandhausen gegen den KSV Holstein Kiel ein Dreier heraus.

Sieben Spiele ist es her, dass der SV Sandhausen zuletzt eine Niederlage kassierte. Sandhausen machte durch den Erfolg Boden gut und rangiert nun auf dem 14. Platz.

Die Stärke des KSV Holstein Kiel liegt in der Offensive – mit insgesamt 57 erzielten Treffern. Aus den vergangenen fünf Partien verbuchte Holstein nur vier Zähler. Durch diese Niederlage fiel Kiel in der Tabelle auf Platz sieben zurück. Als Nächstes steht für den SV Sandhausen eine Auswärtsaufgabe an. Am Samstag (13:00 Uhr) geht es gegen den 1. FC Heidenheim. Der KSV Holstein Kiel tritt einen Tag später daheim gegen den MSV Duisburg an.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe