31.03.2019

SVS siegt im Kellerduell

2. Bundesliga: FC Ingolstadt – SV Sandhausen, 1:2 (1:0)

Auf den FC Ingolstadt erhöht sich der Druck, nach der 1:2-Niederlage im Kellerduell gegen den SV Sandhausen. Der SV Sandhausen wurde der Favoritenrolle somit gerecht. Im Hinspiel hatte der Gast den FC Ingolstadt mit einem beeindruckenden 4:0 vom Feld gefegt.

Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Björn Paulsen sein Team in der zwölften Minute. Bis zum Pausenpfiff blieb es dann bei der knappen Führung des FC Ingolstadt. Der SV Sandhausen ging mit Formationsänderungen in die zweite Halbzeit, da Kevin Behrens nun für Fabian Schleusener weiterspielte. Behrens stellte die Weichen für den SVS auf Sieg, als er in Minute 55 mit dem 1:1 zur Stelle war. Das Spiel neigte sich seinem Ende entgegen, als Andrew Wooten den entscheidenden Führungstreffer für den SV Sandhausen erzielte (90.). Am Ende nahm Sandhausen beim FCI einen Auswärtssieg mit.

Nach 27 absolvierten Begegnungen nimmt der FC Ingolstadt den 18. Platz in der Tabelle ein. Die Heimmannschaft kassiert weiterhin fleißig Niederlagen, deren Zahl sich mittlerweile auf 16 summiert. Ansonsten stehen noch vier Siege und sieben Unentschieden in der Bilanz. Dem Schlusslicht bleibt das Pech treu, was die fünfte Pleite in Serie nachhaltig unter Beweis stellt. Mit 47 Toren fing sich Ingolstadt die meisten Gegentore in der 2. Bundesliga ein.

Trotz der drei Zähler machte der SV Sandhausen im Klassement keinen Boden gut. Der SVS ist seit drei Spielen unbezwungen. Nächsten Samstag (13:00 Uhr) gastiert der FC Ingolstadt beim MSV Duisburg, der SV Sandhausen empfängt zeitgleich den SC Paderborn 07.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe