Negativserie des FCI hält weiter an

2. Bundesliga: SC Paderborn 07 – FC Ingolstadt, 3:1 (0:0)

17. März 2019, 23:31 Uhr

Durch ein 3:1 holte sich der SC Paderborn 07 in der Partie gegen den FC Ingolstadt drei Punkte. Was die Favoritenrolle betrifft, war sich die Fußballwelt vorab einig und wurde in ihrer Einschätzung letztlich auch nicht enttäuscht. Das Hinspiel war mit einem 2:1-Erfolg für den SC Paderborn 07 geendet.

Eine Aussage darüber, wer am Ende die Nase vorn haben würde, war nach dem Abpfiff der ersten Halbzeit noch nicht zu treffen. Es ging mit einem Gleichstand in die Kabinen. Kurz nach dem Wiederanpfiff endete schließlich das Warten der Zuschauer, als Konstantin Kerschbaumer das 1:0 für den FC Ingolstadt erzielte (52.). Philipp Klement vollendete in der 75. Minute vor 10.696 Zuschauern zum Ausgleichstreffer. Christopher Antwi-Adjej brachte den FCI per Doppelschlag ins Hintertreffen, als er in der 77. und 85. Minute vollstreckte. Als Schiedsrichter Osmers (Hannover) die Partie abpfiff, reklamierte der SC Paderborn 07 schließlich einen 3:1-Heimsieg für sich.

Mit 58 geschossenen Toren gehört die Heimmannschaft offensiv zur Crème de la Crème der 2. Bundesliga. Trotz der drei Zähler machte der SC Paderborn 07 im Klassement keinen Boden gut.

Im Angriff des FC Ingolstadt herrscht Flaute. Erst 25-mal brachte der Gast den Ball im gegnerischen Tor unter. Der Negativtrend hält an, mittlerweile kassierte der Tabellenletzte die vierte Pleite am Stück. Ingolstadt kassiert weiterhin fleißig Niederlagen, deren Zahl sich mittlerweile auf 15 summiert. Ansonsten stehen noch vier Siege und sieben Unentschieden in der Bilanz. Nach 26 absolvierten Begegnungen nimmt der FCI den 18. Platz in der Tabelle ein. Am Samstag, den 30.03.2019 (13:00 Uhr) steht für den SC Paderborn 07 eine Auswärtsaufgabe gegen den 1. FC Union Berlin an. Der FC Ingolstadt tritt einen Tag später daheim gegen den SV Sandhausen an.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe