Punkt statt Pleite: Röser erzielt späten Ausgleich

2. Bundesliga: SG Dynamo Dresden – 1. FC Magdeburg, 1:1 (0:1)

16. März 2019, 23:34 Uhr

Nach 90 Minuten Spielzeit lautete das Ergebnis zwischen der SG Dynamo Dresden und dem 1. FC Magdeburg 1:1. Wer im Aufeinandertreffen die Nase vorn haben würde, war vorab schwer auszumachen. Die Ausgeglichenheit zwischen den beiden Mannschaften zeigte sich letztlich im Endergebnis. Vor heimischem Publikum hatte sich der 1. FC Magdeburg einen Punkt beim Stand von 2:2 gesichert.

Noch bevor der erste Durchgang abgelaufen war, traf Björn Rother vor 30.500 Zuschauern ins Netz. Der 1. FC Magdeburg führte zur Halbzeit knapp mit einem Tor Vorsprung. Die SG Dynamo Dresden stellte in der Pause personell um: Patrick Möschl ersetzte Niklas Kreuzer eins zu eins. Lucas Röser, der für Moussa Koné in die Partie kam, sollte die Offensive des Heimteams beleben (69.). Für den Gleichstand, der kurz vor dem Ende zustande kam, zeichnete Röser mit seinem Treffer aus der 86. Minute verantwortlich. Kurz vor dem Ende des Spiels nahm Magdeburg noch einen Doppelwechsel vor, sodass Tarek Chahed und Marcel Costly für Philip Türpitz und Rother weiterspielten (90.). Beim Abpfiff durch Schiedsrichter Siebert (Berlin) stand es zwischen Dynamo Dresden und dem 1. FCM pari, sodass sich beide mit jeweils einem Punkt begnügen mussten.

Zuletzt war bei der SG Dynamo Dresden der Wurm drin. In den letzten sieben Spielen wurde nicht ein Sieg eingetütet. Dresden bleibt mit diesem Remis weiterhin auf Platz 14.

Der 1. FC Magdeburg verliert weiter an Boden und bleibt auch im vierten Spiel in Folge ohne dreifachen Punktgewinn. Trotz eines gewonnenen Punktes fiel der Gast in die Abstiegszone auf Platz 16. Als Nächstes steht für die SG Dynamo Dresden eine Auswärtsaufgabe an. Am 01.04.2019 (20:30 Uhr) geht es gegen den FC Erzgebirge Aue. Der 1. FC Magdeburg tritt bereits drei Tage vorher gegen den 1. FC Heidenheim an.

Kommentieren

Mehr zum Thema