03.03.2019

FC zum dritten Mal in Folge unbesiegt

2. Bundesliga: FC Ingolstadt – 1. FC Köln, 1:2 (0:1)

Der 1. FC Köln verbuchte einen 2:1-Arbeitssieg gegen den FC Ingolstadt. Vollends überzeugen konnte der 1. FC Köln dabei jedoch nicht. Das Hinspiel war eine knappe Angelegenheit gewesen, der Gast hatte sie letztendlich mit 2:1 für sich entschieden.

Der verwandelte Strafstoß von Anthony Modeste brachte den Ligaprimus vor 11.042 Zuschauern nach 40 Minuten mit 1:0 in Führung. Der 1. FC Köln nahm die knappe Führung mit in die Kabine. Den Vorsprung baute der Geißbock dann in der Mitte der zweiten Hälfte aus. Dominick Drexler traf in der 59. Minute zum 2:0. Kurz vor Ultimo war noch Björn Paulsen zur Stelle und zeichnete für das erste Tor des FC Ingolstadt verantwortlich (90.). Die 1:2-Heimniederlage des Gastgebers war Realität, als Schiedsrichter Heft (Neuenkirchen) die Partie letztendlich abpfiff.

Nach der Pleite rangiert der FC Ingolstadt nun unter dem Strich und nimmt die 17. Position im Tableau ein. Die Situation beim FCI bleibt angespannt. Gegen den 1. FC Köln kassierte man bereits die zweite Niederlage in Serie. Mit nun schon 13 Niederlagen, aber nur vier Siegen und sieben Unentschieden sind die Aussichten des FC Ingolstadt alles andere als positiv. Ingolstadt schafft es bislang nicht, der eigenen Hintermannschaft die nötige Stabilität zu verleihen, sodass man bereits 40 Gegentore verdauen musste.

Dem 1. FC Köln ist der Platz an der Sonne aktuell nicht zu nehmen. Gegen den FC Ingolstadt verbuchte man bereits den 15. Saisonsieg. Der FC Köln ist seit drei Spielen unbezwungen. Mit beeindruckenden 59 Treffern stellt Köln den besten Angriff der 2. Bundesliga. Am kommenden Freitag trifft der FC Ingolstadt auf den 1. FC Union Berlin, der 1. FC Köln spielt tags darauf gegen den DSC Arminia Bielefeld.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften