31.01.2019

Union Berlin gewinnt Spitzenspiel gegen FC Köln

2. Bundesliga: 1. FC Union Berlin – 1. FC Köln, 2:0 (2:0)

Beim 1. FC Union Berlin holte sich der 1. FC Köln eine 0:2-Schlappe ab. Im Duell zweier vermeintlich gleich starker Mannschaften hatte der 1. FC Union Berlin das bessere Ende auf seiner Seite. Das Hinspiel war beim 1:1 zwischen den beiden Mannschaften ohne einen Sieger geblieben.

Der 1. FC Union Berlin erwischte einen Auftakt nach Maß und ging vor 22.012 Zuschauern durch Marcel Hartel bereits nach einer Minute in Führung. Florian Hübner nutzte die Chance für das Heimteam und beförderte in der 30. Minute das Leder zum 2:0 ins Netz. Ohne dass sich am Stand noch etwas tat, schickte Schiedsrichter Welz (Wiesbaden) die Akteure in die Pause. Nach der erfolgreichen ersten Hälfte schickte Union Berlin mit Sebastian Andersson einen frischen Spieler für Sebastian Polter auf das Feld. Dem Druck des 1. FC Köln musste Union ab der 67. Minute in Unterzahl standhalten, nachdem Ken Reichel vom Platz geflogen war. Den Grundstein für den Sieg über den FC Köln legte der 1. FC Union Berlin bereits in Halbzeit eins. Da in Durchgang zwei keine weiteren Treffer mehr fielen, war der Pausenstand am Ende auch das Endergebnis.

Beim 1. FC Union Berlin greift die alte Fußballweisheit, wonach der Angriff Spiele gewinnt, die Abwehr aber Meisterschaften. Mit gerade einmal 15 Gegentoren stellt Eisern Union die beste Defensive der 2. Bundesliga. Union Berlin konnte sich gegen den 1. FC Köln auf eine sattelfeste Defensive verlassen und mischt in der Tabelle weiter um die besten Plätze mit.

Mit beeindruckenden 47 Treffern stellt der 1. FC Köln den besten Angriff der 2. Bundesliga, jedoch kam dieser gegen den 1. FC Union Berlin nicht voll zum Zug. Die Situation beim FC Köln bleibt angespannt. Gegen Union Berlin kassierte man bereits die zweite Niederlage in Serie. Der FC hat auch nach der Pleite die zweite Tabellenposition inne. Während der 1. FC Union Berlin am nächsten Montag (20:30 Uhr) beim FC St. Pauli gastiert, steht für den 1. FC Köln einen Tag vorher der Schlagabtausch beim FC Erzgebirge Aue auf der Agenda.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe