20.12.2018

Spannung vor dem Rückrundenauftakt

2. Bundesliga: FC Ingolstadt – SSV Jahn Regensburg (Samstag, 13:00 Uhr)

Die Ausbeute der letzten Spiele, in denen dem FC Ingolstadt nicht ein Sieg gelang, ist mager. Klappt die Trendwende gegen den SSV Jahn Regensburg? Zwar blieb der FC Ingolstadt nun seit 13 Partien ohne Sieg, aber gegen den 1. FC Heidenheim trennte man sich zuletzt wenigstens mit einem 1:1-Remis. Zuletzt spielte auch der SSV Jahn Regensburg unentschieden – 2:2 gegen den SV Sandhausen. Im Hinspiel hatte Jahn Regensburg die Nase vorn und verbuchte einen 2:1-Sieg.

Ein Sieg und sieben Remis stehen neun Pleiten in der Bilanz des FC Ingolstadt gegenüber. Mit nur zehn Zählern auf der Habenseite ziert der Gastgeber das Tabellenende der 2. Bundesliga. Mit 33 Toren fing sich der Tabellenletzte die meisten Gegentore der 2. Bundesliga ein.

Fünf Erfolge, acht Unentschieden sowie vier Pleiten stehen aktuell für den SSV Jahn Regensburg zu Buche. Mit 23 Zählern aus 17 Spielen steht der Gast momentan im Mittelfeld der Tabelle. Mit Blick auf die Anfälligkeit der eigenen Hintermannschaft dürfte der FC Ingolstadt mit Bauchschmerzen in die Partie gegen den SSV Jahn Regensburg gehen. Drei Unentschieden und zwei Niederlagen aus den letzten fünf Spielen: Der FCI kann einfach nicht gewinnen. Kein einziger Sieg in den letzten vier Spielen! Jahn Regensburg kommt seit längerer Zeit nicht mehr richtig in Fahrt. Wenigstens teilte man sich zuletzt die Punkte. Der FC Ingolstadt scheute sich auch vor robusten Aktionen nicht. Den Eindruck gewinnt man zumindest beim Blick in die Kartenstatistik, die 43 Gelbe, drei Gelb-Rote und eine Rote Karte aufweist. Mit dem SSV Jahn hat der FCI einen auswärtsstarken Gegner (3-4-2) zu Gast. Der FC Ingolstadt steht vor einer schweren Aufgabe, schließlich lief die bisherige Saison des SSV Jahn Regensburg bedeutend besser als die des FCI.

Kommentieren

Mehr zum Thema