16.12.2018

Krönt FC die Hinserie?

2. Bundesliga: 1. FC Köln – 1. FC Magdeburg (Montag, 20:30 Uhr)

Der 1. FC Magdeburg bekommt es am Montag mit einem Team zu tun, dessen jüngste Auftritte von Erfolg gekrönt waren. Der 1. FC Köln siegte im letzten Spiel souverän mit 3:1 gegen den SSV Jahn Regensburg und muss sich deshalb nicht verstecken. Der 1. FC Magdeburg dagegen trennte sich im vorigen Match 1:1 vom 1. FC Union Berlin.

Nach 16 Spielen verbucht der 1. FC Köln zehn Siege, drei Unentschieden und drei Niederlagen auf der Habenseite. Der Gastgeber belegt mit 33 Punkten den zweiten Tabellenplatz. Erfolgsgarant des FC Köln ist die funktionierende Offensivabteilung, die mit 42 Treffern den Liga-Bestwert aufzeigt.

Am liebsten teilt der 1. FC Magdeburg die Punkte. Da man aber auch schon siebenmal verlor, befindet sich die Mannschaft derzeit in der Abstiegszone. Die Hintermannschaft des Gastes steht bislang auf wackeligen Beinen. Bereits 28 Gegentore kassierte die Magdeburger Elf im Laufe der bisherigen Saison. Auf fremden Plätzen läuft es für Magdeburg bis dato bescheiden – die Ausbeute beschränkt sich auf magere fünf Zähler.

Die Offensive des 1. FC Köln kommt torhungrig daher. Über zwei Treffer pro Match markiert der Geißbock im Schnitt. Beim FC Köln sind wohl alle überzeugt, auch diesmal zu punkten. Viermal in den letzten fünf Spielen verließ Köln das Feld als Sieger, während der 1. FC Magdeburg in dieser Zeit sieglos blieb.

Der 1. FC Köln reitet auf einer Erfolgswelle und verließ den Platz in den letzten vier Spielen als Sieger. Dagegen gewann der 1. FC Magdeburg schon seit acht Spielen nicht mehr. Daher sollte Magdeburg für den FC Köln in der derzeitigen Form keine große Hürde sein.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe