21.10.2018

HSV und Bochum trennen sich torlos

2. Bundesliga: Hamburger SV – VfL Bochum, 0:0 (0:0)

Auf Tore warteten die Zuschauer der Partie zwischen dem Hamburger SV und dem VfL Bochum vergeblich. Am Ende stand es immer noch 0:0. Wer vor dem Anpfiff ein Match auf Augenhöhe erwartet hatte, fühlte sich durch den Ausgang der Partie bestätigt.

Der HSV nahm in der Startelf eine Veränderung vor und begann die Partie mit Narey statt Arp. Auch Bochum tauschte auf zwei Positionen. Dort standen Soares und Losilla für Maier und Perthel in der Startformation.

Zum Seitenwechsel hatte keine Mannschaft die Oberhand gewonnen. Unentschieden lautete der Zwischenstand. In der 63. Minute stellte der Hamburger SV personell um: Per Doppelwechsel kamen Vasilije Janjicic und Pierre-Michel Lasogga auf den Platz und ersetzten Aaron Hunt und Tatsuya Ito. Schließlich pfiff Günsch (Marburg) das Spiel ab und damit waren nach torloser erster Halbzeit auch im zweiten Teil keine Treffer zu bewundern. Die Teams trennten sich am Ende mit einer Nullnummer voneinander.

In den letzten fünf Partien ließ der HSV zu viele Punkte liegen. Von 15 möglichen Zählern holte man lediglich sechs. Trotz eines gewonnenen Punktes fällt die Heimmannschaft in der Tabelle auf Platz vier.

Die Hintermannschaft ist das Prunkstück des VfL Bochum. Insgesamt erst zehnmal gelang es dem Gegner, den Gast zu überlisten. Mit fünf von 15 möglichen Zählern aus den letzten fünf Spielen hat der VfL noch Luft nach oben. Bochum bleibt mit diesem Remis weiterhin auf Platz sieben. Kommende Woche tritt der Hamburger SV beim 1. FC Magdeburg an (Freitag, 18:30 Uhr), drei Tage später genießt der VfL Bochum Heimrecht gegen den SSV Jahn Regensburg.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften