08.10.2018

MSV gelingt Überraschung

2. Bundesliga: 1. FC Köln – MSV Duisburg, 1:2 (1:1)

Der 1. FC Köln behält die Tabellenführung, zeigte sich aber bei der 1:2-Schlappe gegen den MSV Duisburg nicht in bester Verfassung. Wer hätte das gedacht? Duisburg wuchs über sich hinaus und fügte dem FC Köln eine Pleite zu.

Der FC nahm in der Startelf eine Veränderung vor und begann die Partie mit Clemens statt Guirassy. Auch der MSV Duisburg tauschte auf einer Position. Oliveira Souza stand für Engin in der Startformation. Die 49.600 Zuschauer hatten sich kaum hingesetzt, da fiel auch schon der erste Treffer: Cauly Oliveira Souza brachte Duisburg bereits in der neunten Minute in Front. In der 35. Minute erzielte Jonas Hector das 1:1 für den 1. FC Köln. Zum Seitenwechsel hatte keine Mannschaft die Oberhand gewonnen. Unentschieden lautete der Zwischenstand. In der 63. Minute stellte der MSV personell um: Per Doppelwechsel kamen Ahmet Engin und John Verhoek auf den Platz und ersetzten Joseph-Claude Gyau und Stanislav Iljutcenko. Pechvogel des Tages war definitiv Matthias Bader, dessen Eigentor den FC Köln ins Hintertreffen brachte (73.), was bis zum Abpfiff Bestand haben sollte. Die 1:2-Heimniederlage des Gastgebers war Realität, als Schiedsrichter Badstübner (Windsbach) die Partie letztendlich abpfiff.

Der Spitzenreiter baute die Mini-Serie von drei Siegen nicht aus. Die gute Bilanz des FC hat einen Dämpfer bekommen. Insgesamt sammelte der Geißbock bisher sechs Siege, ein Remis und zwei Niederlagen. Mit beeindruckenden 22 Treffern stellt Köln den besten Angriff der 2. Bundesliga, allerdings fand der MSV Duisburg diesmal geeignete Gegenmaßnahmen.

Duisburg fuhr nun nach langem Warten endlich den ersten Saisonsieg ein. Der Gast verbucht drei Punkte und verlässt damit die letzte Tabellenposition. Am Samstag, den 20.10.2018, tritt der 1. FC Köln beim KSV Holstein Kiel an (13:00 Uhr), zwei Tage später (20:30 Uhr) genießt der MSV Heimrecht gegen den FC St. Pauli.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften