03.05.2019

RB Leipzig vergibt 2:0-Führung

1. Bundesliga: 1. FSV Mainz 05 – RB Leipzig, 3:3 (1:2)

Der 1. FSV Mainz 05 und die RB Leipzig boten den Zuschauern zahlreiche Tore und trennten sich zum Schluss mit 3:3. Der vermeintlich leichte Gegner war der 1. FSV Mainz 05 mitnichten. Die Heimmannschaft kam gegen die RB Leipzig zu einem achtbaren Remis. Das Hinspiel hatte Leipzig für sich entschieden. Damals hieß das Ergebnis 4:1.

Für das 1:0 und 2:0 war Lukas Klostermann verantwortlich. Der Akteur traf gleich zweimal ins Schwarze (20./32.). Die erste Hälfte neigte sich dem Ende zu, als Karim Onisiwo vor 23.805 Zuschauern zum 1:2 für den 1. FSV Mainz 05 erfolgreich war. Die Pausenführung der RB Leipzig fiel knapp aus. Anstelle von Onisiwo war nach Wiederbeginn Jean-Philippe Mateta für den FSV Mainz 05 im Spiel. Timo Werner versenkte die Kugel zum 3:1 für Leipzig (49.) Moussa Niakhaté war zur Stelle und markierte das 2:3 von Mainz 05 (67.). Mateta beförderte das Leder zum 3:3 des 1. FSV Mainz 05 in die Maschen (83.). Dass die Partie keinen Sieger finden würde, war besiegelte Sache, als Schiedsrichter Steinhaus (Langenhagen) die Begegnung beim Stand von 3:3 schließlich abpfiff.

Der 1. FSV Mainz 05 bleibt mit diesem Remis weiterhin auf Platz zwölf.

Zu sechs Siegen hintereinander reichte es für die RB Leipzig zwar nicht, die Serie ohne Niederlage wurde aber vom Gast fortgesetzt und auf 14 Spiele erhöht. Nach 32 absolvierten Begegnungen nimmt Leipzig den dritten Platz in der Tabelle ein. Am kommenden Sonntag trifft der 1. FSV Mainz 05 auf die Eintracht Frankfurt, die RB Leipzig spielt tags zuvor gegen den FC Bayern München.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe