20.04.2019

Süle sichert den Arbeitssieg

1. Bundesliga: FC Bayern München – SV Werder Bremen, 1:0 (0:0)

Das Auswärtsspiel des SV Werder Bremen endete erfolglos. Gegen den FC Bayern München gab es nichts zu holen. Die Heimmannschaft gewann die Partie mit 1:0. Ein Spaziergang war der Erfolg am Ende jedoch nicht für den FC Bayern München. Schon im Hinspiel hatte der Tabellenführer die Oberhand behalten und einen 2:1-Erfolg davongetragen.

Im ersten Durchgang tasteten sich die beiden Mannschaft lediglich ab, Tore gab es nicht zu verzeichnen. Nachdem Milos Veljkovic von Schiedsrichter Welz (Wiesbaden) mit Gelb-Rot vorzeitig zum Duschen geschickt wurde, musste der SV Werder Bremen in Unterzahl agieren (58.). 75 Minuten dauerte es, bis die 75.000 Zuschauer in einem bis dahin torlosen Spiel doch noch einen Treffer zu sehen bekamen: Niklas Süle markierte das 1:0 für den FC Bayern München. Schließlich strich der FCB die Optimalausbeute gegen Werder Bremen ein.

Die Angriffsreihe des FC Bayern München lehrte ihre Gegner in aller Regelmäßigkeit das Fürchten, was die 79 geschossenen Tore eindrucksvoll unter Beweis stellen. Zehn Spiele währt bereits die Serie, in der Bayern München ungeschlagen ist.

Durch diese Niederlage fiel der SV Werder Bremen in der Tabelle auf Platz acht zurück. Während der FC Bayern München am nächsten Sonntag (18:00 Uhr) beim 1. FC Nürnberg gastiert, steht für den SV Werder Bremen einen Tag vorher der Schlagabtausch bei der Fortuna Düsseldorf auf der Agenda.

Kommentieren

Mehr zum Thema