22.09.2018

Werder Bremen erfolgreich bei Augsburg

1. Bundesliga: FC Augsburg – SV Werder Bremen, 2:3 (1:2)

Im Spiel des FC Augsburg gegen den SV Werder Bremen gab es Tore am laufenden Band. Am Ende stand es 3:2 zugunsten des Gastes. Beobachter hatten beiden Mannschaften im Vorfeld gleich gute Siegchancen eingeräumt – doch nur eine wusste sich knapp durchzusetzen.

Augsburg nahm in der Startelf eine Veränderung vor und begann die Partie mit Framberger statt Schmid. Auch Werder Bremen tauschte auf zwei Positionen. Dort standen Kainz und Pizarro für Harnik und Osako in der Startformation.

Für das erste Tor sorgte Max Kruse. In der 34. Minute traf der Spieler von Bremen ins Schwarze. Mit dem Toreschießen war noch lange nicht Schluss, als Maximilian Eggestein vor den 28.434 Zuschauern den zweiten Treffer des Spiels für den SV Werder Bremen erzielte. Als manch einer bereits mit den Gedanken in der Halbzeitpause war, besorgte Ja-Cheol Koo auf Seiten des FCA das 1:2 (45.). Zur Pause wusste Werder Bremen eine hauchdünne Führung auf der Habenseite. Der FC Augsburg legte in der zweiten Halbzeit einen Blitzstart hin. Nur kurz nach dem Wiederanpfiff traf Philipp Max zum 2:2 (47.). Dass Bremen in der Schlussphase auf den Sieg hoffte, war das Verdienst von Davy Klaassen, der in der 75. Minute zur Stelle war. Als Schiedsrichter Zwayer (Berlin) die Begegnung beim Stand von 3:2 letztlich abpfiff, hatte Werder die drei Zähler unter Dach und Fach.

Dem Blick auf die Tabelle sollte man zum jetzigen Saisonzeitpunkt nicht zu viel Bedeutung beimessen. Doch nach dieser Niederlage ist Augsburg auf Platz zehn abgerutscht. Die bisherige Saisonbilanz des Gastgebers bleibt mit einem Sieg, einem Unentschieden und zwei Pleiten schwach. Mit dem Dreier springt der SV Werder Bremen auf den vierten Platz der 1. Bundesliga. Am kommenden Dienstag trifft der FCA auf den FC Bayern München, Werder Bremen spielt am selben Tag gegen die Hertha BSC.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe