Bei Wellingsbüttel III wachsen für FC Hamburger Berg IV die Bäume in die Höhe

Kreisklasse B3: TSC Wellingsbüttel III – FC Hamburger Berg IV (Mittwoch, 19:00 Uhr)

08. Mai 2018, 15:02 Uhr

Nach nur einem Punkt aus den zurückliegenden fünf Partien steht der FC Hamburger Berg IV am Mittwoch im Spiel gegen den TSC Wellingsbüttel III mächtig unter Druck. Gegen Concordia III kam Wellingsbüttel III im letzten Match nicht über ein Remis hinaus (1:1). Hamburger Berg IV erntete am letzten Spieltag nichts und ging mit 1:10 als Verlierer im Duell mit dem Rahlstedter SC III hervor. Im Hinspiel hatte der TSC III die Punkte vom Gastgeber entführt und einen 9:3-Auswärtssieg für sich reklamiert.

Ein gutes Vorzeichen: Auf heimischem Terrain läuft es diese Saison für den TSC Wellingsbüttel III wie am Schnürchen (8-1-4). Mit 108 geschossenen Toren gehört Wellingsbüttel offensiv zur Crème de la Crème der Kreisklasse B3. Zuletzt lief es recht ordentlich für Wellingsbüttel III – sieben Zähler aus den letzten fünf Partien lautet der Ertrag. Zu den 14 Siegen und zwei Unentschieden gesellen sich beim TSC III elf Pleiten. 3. Mannschaft des TSC Wellingsbüttel befindet sich mit 44 Zählern am letzten Spieltag im sicheren Tabellenmittelfeld.

Im Angriff bringt der FC Hamburger Berg IV deutliche Schwächen zutage, was sich an den nur 18 geschossenen Treffern erkennen lässt. Nach 27 absolvierten Begegnungen stehen für den Gast zwei Siege, ein Unentschieden und 24 Niederlagen auf dem Konto. Die Saison ist fast gespielt und die Bilanz von Hamburger Berg IV heißt Platz 16. Das heißt aber nicht, dass man die letzten Spiele schon aufgegeben hat!

Über vier Treffer pro Spiel – diese Wahnsinnstorausbeute legt der TSC Wellingsbüttel III vor. Der FC Hamburger Berg IV muss sich definitiv etwas einfallen lassen, um die Offensivabteilung von Wellingsbüttel III zu stoppen. In Anbetracht der aktuellen Form und der tabellarischen Konstellation wäre es eine Überraschung, wenn der Sieger nicht TSC Wellingsbüttel III hieße.

Kommentieren