Störtebeker SV gegen TSG II – Heimstärke gegen Auswärtsfluch

Kreisklasse 3: Störtebeker SV – TSG Bergedorf II (Sonntag, 15:00 Uhr)

09. März 2018, 12:02 Uhr

Der Störtebeker SV sollte vor dem kommenden Gegner TSG Bergedorf II gewarnt sein, spielte dieser doch zuletzt wie aus einem Guss. Nichts zu holen gab es beim letzten Ligaauftritt, als sich der Gastgeber auf eigener Anlage mit 0:5 der Reserve der TSV Reinbek geschlagen geben musste. Die Zweitvertretung der TSG Bergedorf dagegen muss sich nach dem souveränen Sieg im letzten Spiel nicht verstecken. Im Hinspiel hatte der Gast auf heimischem Terrain einen 6:3-Sieg verbucht.

Nach 16 absolvierten Begegnungen stehen für den SSV fünf Siege, ein Unentschieden und zehn Niederlagen auf dem Konto. Ein ums andere Mal wurde die Abwehr des Absteigers im bisherigen Saisonverlauf an ihre Grenzen gebracht. Die 63 kassierten Treffer sind der schlechteste Wert der Kreisklasse 3. Zu mehr als Platz elf reicht die Bilanz des Störtebeker SV derzeit nicht.

Nach 16 Spielen weiß Bergedorf II elf Siege, zwei Unentschieden und drei Niederlagen auf der Habenseite. Mit 52 geschossenen Toren gehört der Tabellenprimus offensiv zur Crème de la Crème der Kreisklasse 3. Trumpft der SSV auch diesmal wieder mit Heimstärke (4-0-3) auf? Bessere Chancen werden auf jeden Fall der TSG II (5-1-2) eingeräumt. Bricht der Störtebeker SV den Bann und gewinnt nach sechs sieglosen Spielen endlich mal wieder drei Punkte? Das wird gegen die TSG Bergedorf II auf jeden Fall eine schwere Aufgabe! Vier Siege und ein Remis stehen dort in der jüngsten Bilanz. Schlechteste Defensive der Liga empfängt die geballte Offensivfreude: Das Aufeinandertreffen des SSV mit Bergedorf II steht unter klaren Vorzeichen. Auf den Störtebeker SV wartet ein dickes Kaliber, verlief die bisherige Spielzeit der TSG II doch bedeutend besser als die Saison des SSV.

Kommentieren