FC Haak Bir gut in Form

Kreisliga 4: FTSV Lorbeer-Rothenburgsort – FC Haak Bir (Sonntag, 13:00 Uhr)

04. Mai 2018, 09:05 Uhr

Der FTSV Lorbeer-Rothenburgsort bekommt es am Sonntag mit einem Team zu tun, dessen jüngste Auftritte von Erfolg gekrönt waren. Am letzten Sonntag holte der Gastgeber drei Punkte gegen SCH Sporting Clube (3:0). Der FC Haak Bir gewann das letzte Spiel gegen die Reserve des Hamm United FC mit 3:2 und nimmt mit 41 Punkten den vierten Tabellenplatz ein. Im Hinspiel watschte Haak Bir den FTSV Lorbeer mit 7:0 ab. Natürlich will sich der FTSV für diese Schmach revanchieren.

Die formschwache Abwehr, die bis dato 68 Gegentreffer zuließ, ist ein entscheidender Grund für das schlechte Abschneiden von Lorbeer in dieser Saison. Der FTSV Lorbeer-Rothenburgsort findet sich derzeit in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang zwölf. Sieben Zähler aus den letzten fünf Begegnungen stellen eine vernünftige Ausbeute für den FTSV Lorbeer dar. Fünf Siege, vier Unentschieden und zwölf Niederlagen stehen bis dato für Lorbeer zu Buche.

Der zweite Rang der Rückrundentabelle ist Ausdruck der jüngsten Erfolgsgeschichte des FC Haak Bir. Mit vier Siegen in Folge ist der Gast so etwas wie die „Mannschaft der Stunde“. Acht Niederlagen trüben die Bilanz des Aufsteigers mit ansonsten 13 Siegen und zwei Remis.

Ins Straucheln könnte die Defensive des FTSV Lorbeer-Rothenburgsort geraten. Die Offensive von Haak Bir trifft im Schnitt mehr als zweimal pro Match. Trumpft der FTSV Lorbeer auch diesmal wieder mit Heimstärke (5-2-4) auf? Bessere Chancen werden auf jeden Fall dem FC Haak Bir (5-0-5) eingeräumt. Lorbeer muss einen Galatag erwischen, um gegen Haak Bir etwas auszurichten. Angesichts der gegnerischen Formstärke und der Tabellenposition ist der FTSV Lorbeer-Rothenburgsort lediglich der Herausforderer.

Kommentieren