13.03.2018

Kann AFC Braunschweig II ärgern?

Regionalliga Nord: Eintracht Braunschweig II – Altona 93 (Mittwoch, 19:00 Uhr)

Am kommenden Mittwoch trifft die Zweitvertretung von Eintracht Braunschweig auf Altona 93. Mit einem 1:1-Unentschieden musste sich Braunschweig II kürzlich gegen die Reserve des FC St. Pauli zufriedengeben. Hinter dem AFC liegt ein erfolgsgekröntes letztes Spiel. Gegen Eintracht Norderstedt verbuchte man einen 2:0-Erfolg. Im Hinspiel hatte der BTSV II auswärts einen 3:0-Sieg verbucht.

Der Gastgeber besetzt momentan mit 27 Punkten den neunten Tabellenplatz, das Torverhältnis ist mit 32:32 ausgeglichen. Beleg für das durchwachsene Heimabschneiden von Eintracht Braunschweig II sind 15 Punkte aus elf Spielen. Die Braunschweiger Eintracht befindet sich auf Kurs und holte in den vergangenen fünf Spielen acht Punkte. Eintracht förderte aus den bisherigen Spielen sieben Siege, sechs Remis und sieben Pleiten zutage.

Zu mehr als Platz 18 reicht die Bilanz von Altona 93 derzeit nicht. Die Defensive des Gastes muss bis dato zu viele Gegentreffer verschmerzen – bereits 39-mal war dies der Fall. Das Schlusslicht holte bisher nur zehn Zähler auf fremdem Geläuf. Der Traditionsklub aus Altona muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassiert das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. In den letzten fünf Spielen schaffte der Altonaer Fussball-Club lediglich einen Sieg. Die Zwischenbilanz des AFC liest sich wie folgt: drei Siege, ein Remis und 13 Niederlagen. Der Algan-Klub steht vor einer schweren, aber nicht unmöglichen Aufgabe.

Kommentieren

Mehr zum Thema