22.04.2018

Fetsch schießt Hallescher FC zum Sieg bei SC Preußen Münster

3. Liga: SC Preußen 06 Münster – Hallescher FC, 1:2 (1:1)

Ein Tor machte den Unterschied zwischen den beiden Kontrahenten aus – der Hallescher FC siegte mit 2:1 gegen den SC Preußen 06 Münster. Beobachter räumten beiden Mannschaften im Vorfeld gleich gute Siegchancen ein – doch nur eine wusste sich knapp durchzusetzen. Im Hinspiel hatte sich SC Preußen Münster als keine große Hürde erwiesen und mit 0:3 verloren.

Im Vergleich zum letzten Spiel startete der Gastgeber mit einer Änderung. Diesmal begann Akono für Menig. Auch Halle baute die Anfangsaufstellung auf drei Positionen um. So spielten Müller, Lindenhahn und Landgraf anstatt Baumgärtel, Schnitzler und Kleineheismann.

5.786 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für den SCP schlägt – bejubelten in der 35. Minute den Treffer von Cyrill Akono zum 1:0. Jetzt erst recht, dachte sich Erik Zenga, der kurz nach dem Nackenschlag den Ausgleich parat hatte (41.). Bis Schiedsrichter Bläser (Niederzier) den ersten Durchlauf beendete, änderte sich am Zählerstand nichts mehr. Kurz nach dem Wiederanpfiff verließ Akono vom SC Preußen 06 Münster den Platz. Für ihn spielte Nico Rinderknecht weiter (54.). Dass der HFC in der Schlussphase auf den Sieg hoffte, war das Verdienst von Mathias Fetsch, der in der 77. Minute zur Stelle war. Am Ende schlug der Gast SC Preußen Münster auswärts.

Der SCP baute die Mini-Serie von zwei Siegen nicht aus. Durch diese Niederlage fällt Preußen in der Tabelle auf Platz zwölf.

Nach dem errungenen Dreier hat der Hallescher FC Position elf der 3. Liga inne. Der SC Preußen 06 Münster stellt sich am Sonntag (14:00 Uhr) beim Chemnitzer FC vor, einen Tag vorher und zur selben Zeit empfängt Halle den 1. FC Magdeburg.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe