Wird Arminia der Favoritenstellung gerecht?

2. Bundesliga: Eintracht Braunschweig – DSC Arminia Bielefeld (Freitag, 18:30 Uhr)

19. April 2018, 13:00 Uhr

Am Freitag trifft die Eintracht Braunschweig auf den DSC Arminia Bielefeld. Gegen den SV Darmstadt 98 kam Braunschweig im letzten Match nicht über ein Remis hinaus (1:1). Arminia dagegen siegte im letzten Spiel gegen den FC Erzgebirge Aue mit 2:0 und liegt mit 43 Punkten weit oben in der Tabelle. Nachdem im Hinspiel kein Sieger zwischen dem DSC und dem BTSV ermittelt wurde (2:2 ), hoffen nun beide Teams auf einen Sieg.

Kurz vor Ende der Spielzeit nimmt die Eintracht Braunschweig eine Position im unteren Tabellenmittelfeld ein. Nur einmal ging der Gastgeber in den vergangenen fünf Partien als Sieger vom Feld. Die Hintermannschaft ist das Prunkstück von Braunschweig. Insgesamt erst 33-mal gelang es dem Gegner, den BTSV zu überlisten.

Während sich die Abteilung Attacke mit 48 Toren als treffsicher erweist, präsentiert sich die Defensive des DSC Arminia Bielefeld angesichts 44 Gegentreffer noch löchrig. Im Klassement liegen beide Teams dicht beieinander. Lediglich fünf Punkte machen den Unterschied aus. Das bisherige Abschneiden der Eintracht Braunschweig: acht Siege, 14 Punkteteilungen und acht Misserfolge. Arminia weiß elf Siege, zehn Unentschieden und neun Niederlagen auf der Habenseite. Eine lasche Gangart kann man Braunschweig in der bisherigen Saison nicht attestieren. 62 Gelbe Karten belegen, dass die Eintracht nicht gerade zimperlich zur Tat schreitet. Formal ist die Braunschweiger Mannschaft im Spiel gegen den DSC nicht der Favorit. Dennoch rechnet sich der BTSV Chancen auf den einen oder anderen Punkt aus.

Mehr zum Thema