16.04.2018

Doppelpack von De Blasis ebnet den Weg

1. Bundesliga: 1. FSV Mainz 05 – SC Freiburg, 2:0 (1:0)

Der SC Freiburg kehrte vom Auswärtsspiel gegen den 1. FSV Mainz 05 mit leeren Händen zurück. Am Ende hieß es 0:2. Das Hinspiel war 2:1 zugunsten von Freiburg ausgegangen.

Mainz 05 startete mit zwei Veränderungen in die Partie: Quaison und Diallo für Berggreen und Donati. Auch der SC Freiburg stellte um und begann mit Kempf und Höler für Kath und Sierro. In der 45. Minute verwandelte Pablo De Blasis einen Elfmeter zum 1:0 für den 1. FSV Mainz 05. Einen Torerfolg in Halbzeit eins verbuchte lediglich der Gastgeber, womit man eine knappe Führung mit in die Kabinen nahm. Freiburg stellte in der Pause personell um: Tim Kleindienst ersetzte Marc-Oliver Kempf eins zu eins. Das 2:0 für den FSV Mainz 05 stellte De Blasis sicher. In der 79. Minute traf er zum zweiten Mal während der Partie. Im Endeffekt kassierte der SC gegen einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf eine schmerzliche Niederlage.

Mainz 05 bessert die eigene, eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt sieben Siege, neun Unentschieden und 14 Pleiten. Den Maximalertrag von 15 Punkten aus den vergangenen fünf Spielen verfehlte Mainz deutlich. Insgesamt nur fünf Zähler weist der 1. FSV Mainz 05 in diesem Ranking auf.

In der Verteidigung des SC Freiburg stimmt es ganz und gar nicht: 50 Gegentreffer musste sie in dieser Saison bereits hinnehmen. Der Gast musste ohne einen einzigen Dreier in den letzten sieben Spielen eine Talfahrt im Tableau hinnehmen.

Der FSV Mainz 05 ist jetzt mit 30 Zählern punktgleich mit Freiburg und steht aufgrund des besseren Torverhältnisses von 32:47 jetzt auf dem 15. Platz. Das nächste Mal ist Mainz 05 am 22.04.2018 gefordert, wenn man beim FC Augsburg antritt. Am 21.04.2018 reist der SC zur nächsten Partie zum Hamburger SV.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe