22.10.2017

Duisburg landet Auswärtserfolg

2. Bundesliga: 1. FC Kaiserslautern – MSV Duisburg, 0:1 (0:0)

Mit 0:1 verlor der 1. FC Kaiserslautern am vergangenen Sonntag zu Hause gegen den MSV Duisburg. Die Ausgangslage sprach für Duisburg, was sich mit einem knappen Sieg bestätigte.

Kaiserslautern nahm nach dem letzten Spiel keine Änderungen in der Startelf vor. Der MSV startete mit den selben Spielern wie im letzten Spiel. Der Unparteiische setzte mit dem Halbzeitpfiff dem torlosen Treiben auf dem Feld vorläufig ein Ende. In Durchgang zwei hatte sich keines der beiden Teams besonders hervorgetan, als Baris Atik in der 56. Minute für Gervane Kastaneer eingewechselt wurde. Dustin Bomheuer brach für den MSV Duisburg den Bann und markierte in der 67. Minute die Führung für den Gast. Mit dem Schlusspfiff durch Heft (Neuenkirchen) stand der Auswärtsdreier für Duisburg. Man hatte sich gegen den 1. FCK durchgesetzt.

Für den 1. FC Kaiserslautern sprangen in den letzten fünf Spielen nur vier Punkte heraus. Der Gastgeber musste sich nun schon siebenmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da der FC Kaiserslautern insgesamt auch nur einen Sieg und drei Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. Nach elf absolvierten Begegnungen nimmt Lautern den 17. Platz in der Tabelle ein. Kaiserslautern muss man vor allem fehlende Durchschlagskraft im Angriff attestieren: Kein Team der 2. Bundesliga markierte weniger Treffer als der FCK.

Nach fünf sieglosen Spielen ist der MSV wieder in die Erfolgsspur eingebogen. Der MSV Duisburg bessert die eigene, eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt drei Siege, drei Unentschieden und fünf Pleiten. Das Resultat wirkt sich positiv auf die Tabellenposition von Duisburg aus und bringt eine Verbesserung auf Platz 14 ein. Am kommenden Samstag tritt der 1. FCK beim SSV Jahn Regensburg an, während der MSV einen Tag später den 1. FC Union Berlin empfängt.

Kommentieren

Mehr zum Thema