SV Nettelnburg/Allermöhe II heimstark

Kreisklasse B2: SV Nettelnburg/Allermöhe II – TuS Aumühle-Wohltorf II (Sonntag, 15:00 Uhr)

29. September 2017, 12:00 Uhr

Die Zweitvertretung des TuS Aumühle-Wohltorf trifft am Sonntag (15:00 Uhr) auf die Reserve des SV Nettelnburg/Allermöhe. Letzte Woche gewann der SVNA II gegen den VfL Lohbrügge III mit 3:1. Damit liegt der SV Nettelnburg/Allermöhe II mit 18 Punkten jetzt im vorderen Teil der Tabelle. Im letzten Spiel war für den TuS Aumühle II dagegen nur ein Unentschieden drin.

Wer den SVNA II besiegen will, muss vor allem ein Rezept finden, die Hintermannschaft in Bedrängnis zu bringen. Erst sieben Gegentreffer kassierte der Gastgeber. Sechs Siege und zwei Niederlagen schmücken die aktuelle Bilanz des SV Nettelnburg/Allermöhe II.

Dreimal ging Aumühle II bislang komplett leer aus. Hingegen wurde viermal aus den Begegnungen der Saison der maximale Ertrag mitgenommen. Hinzu kommen zwei Punkteteilungen. Der Gast nimmt mit 14 Punkten den sechsten Tabellenplatz ein.

Der SVNA II hat den TuS Aumühle-Wohltorf II im Nacken. Die Aumühler Elf liegt im Klassement nur vier Punkte hinter dem SV Nettelnburg/Allermöhe II. Insbesondere den Angriff des SVNA II gilt es für den TuS Aumühle II in Schach zu halten. Durchschnittlich lässt der SV Nettelnburg/Allermöhe II den Ball mehr als viermal pro Partie im Netz zappeln. Die letzten sechs Spiele hat der SVNA II alle für sich entschieden und ist in der jetzigen Form sehr schwer zu bremsen. Gelingt es Aumühle II, diesen Lauf zu beenden? Mut machen dürfte beiden Mannschaften ein Blick auf die Statistik: Der TuS Aumühle-Wohltorf II befindet sich auf einem guten fünften Platz in der Auswärts-, der SV Nettelnburg/Allermöhe II auf einem ebenso guten vierten Platz in der Heimtabelle. Der TuS Aumühle II ist gewillt, dem Favoriten in die Suppe zu spucken. Die letzten Ergebnisse stärkten definitiv das Selbstbewusstsein.

Kommentieren