Verlieren verboten

Kreisliga 7: SV Halstenbek-Rellingen III – Groß Flottbeker SV (Sonntag, 15:00 Uhr)

19. Mai 2017, 12:02 Uhr

Die SV Halstenbek-Rellingen III empfängt die Groß Flottbeker SV im letzten Spiel der Saison. Die 19. Saisonniederlage setzte es am letzten Spieltag für die SV HR III gegen die Reserve des TuS Osdorf. Nichts zu holen gab es beim letzten Ligaauftritt, als sich Groß Flottbek auf eigener Anlage mit 0:4 der Zweitvertretung des SV Eidelstedt geschlagen geben musste. Tore waren zwischen beiden Mannschaften im Hinspiel Mangelware (0:0), nun hoffen die Fans auf Besserung.

Die volle Punkteausbeute sprang für die SV Halstenbek-Rellingen III in den letzten fünf Partien lediglich einmal heraus. Beleg für das durchwachsene Heimabschneiden des Gastgebers sind 19 Punkte aus 14 Spielen. Mit lediglich 24 Zählern aus 29 Partien steht die SV HR III kurz vor dem Ende der Saison auf einem Abstiegsplatz. Im Sturm der SV Halstenbek-Rellingen III stimmt es ganz und gar nicht: 34 Treffer konnte er in dieser Saison erst erzielen.

In den jüngsten fünf Auftritten brachte die GFSV nur einen Sieg zustande. Bei einem Ertrag von bisher erst vier Zählern ist die Auswärtsbilanz verbesserungswürdig. Sieben Siege und vier Remis stehen 18 Pleiten in der Bilanz der Groß Flottbeker SV gegenüber. Dem Gast muss man vor allem fehlende Durchschlagskraft im Angriff attestieren: Kein Team der Kreisliga 7 markierte weniger Treffer als Groß Flottbek.

Diese Begegnung lässt auf Tore hoffen, auch wenn beide Mannschaften vor allem durch Gegentreffer auffallen. So griff die SV HR III bisher 79-mal ins eigene Netz. Dagegen hatte die GFSV bisher 78-mal das Nachsehen in dieser Saison. Die SV Halstenbek-Rellingen III liegt der Groß Flottbeker SV dicht auf den Fersen und könnte Groß Flottbek bei einem Sieg in der Tabelle überholen. Mit der SV HR III spielt die GFSV gegen eine Mannschaft auf Augenhöhe – zumindest lässt der Blick auf die aktuelle Tabellenlage der beiden Mannschaften dies vermuten.

Kommentieren