Bei Meiendorfer SV III hängen die Trauben hoch

Kreisklasse B3: Meiendorfer SV III – Ahrensburger TSV III (Sonntag, 11:00 Uhr)

24. März 2017, 09:02 Uhr

Am kommenden Sonntag trifft Meiendorfer SV III auf Ahrensburger TSV III. Meiendorf III musste sich am letzten Spieltag gegen SC Condor Hamburg IV mit 2:6 geschlagen geben. Den ersten Saisonsieg feierte Ahrensburg III vor Wochenfrist gegen die Zweitvertretung von 1. FC Hellbrook (5:1 ). Im Hinspiel fielen keine Treffer zwischen den beiden Mannschaften (0:0). Wird das Rückspiel anders laufen?

Nach 22 ausgetragenen Partien ist das Abschneiden von MSV III durchschnittlich: zehn Siege, ein Unentschieden und elf Niederlagen. Gewinnen auf dem eigenen Platz gehört in dieser Saison nicht zu den Stärken des Gastgebers. Auf heimischem Rasen schnitt Meiendorfer SV III jedenfalls ziemlich schwach ab (3-0-7). Meiendorf III belegt mit 31 Punkten den siebten Tabellenplatz. Offensiv kann MSV III in der Kreisklasse B3 kaum jemand das Wasser reichen, was die 79 geschossenen Treffer nachhaltig dokumentieren.

Die volle Punkteausbeute sprang für ATSV III in den letzten fünf Partien lediglich einmal heraus. Die Trendkurve des Gasts geht insgesamt nach oben. Nach der ersten Hälfte des Fußballjahres stand man noch auf Rang zwölf, mittlerweile hat man Platz acht der Rückrundentabelle inne. Nach 20 Spieltagen und nur zwei Niederlagen stehen für Ahrensburger TSV III 20 Zähler zu Buche. In der Fremde sammelte Ahrensburg III erst neun Zähler. Zu mehr als Platz elf reicht die Bilanz von ATSV III derzeit nicht. Mit nur zehn Gegentoren stellt Ahrensburger TSV III die sicherste Abwehr der Liga.

Über drei Treffer pro Spiel – diese Wahnsinnstorausbeute legt Meiendorfer SV III vor. Ahrensburg III muss sich definitiv etwas einfallen lassen, um die Offensivabteilung von Meiendorf III zu stoppen. ATSV III steht vor einer schweren Aufgabe, schließlich lief die bisherige Saison von MSV III bedeutend besser als die von Ahrensburger TSV III.

Kommentieren