02.03.2017

Kosova will Negativtrend abwenden

Oberliga Hamburg: Wedeler TSV – Klub Kosova (Sonntag, 11:00 Uhr)

Gelingt Visar Galica und dem Klub Kosova in Wedel endlich wieder ein Erfolg? Foto: KBS-Picture

Am Sonntag um 11 Uhr trifft der Wedeler TSV auf den Klub Kosova. Gegen den TuS Osdorf sprang für Wedel vor zwei Wochen zuletzt nur eine Punkteteilung heraus (1:1), am vergangenen Wochenende hatte das Team von Jörn Großkopf spielfrei, weil Gegner HR im Pokal aktiv war.  Kosova kassierte beim 1:7 gegen Altona 93 zuletzt seine 15. Saisonpleite. Das Hinspiel gegen Wedel hatte der Klub Kosova vor eigenem Publikum mit 2:1 für sich entschieden.

Die Heimbilanz des WTSV ist derweil ausbaufähig. Aus elf Heimspielen wurden nur 13 Punkte geholt. Zu mehr als Platz 13 reicht die Bilanz des Gastgebers derzeit nicht. Nur einmal ging der Aufsteiger in den vergangenen fünf Partien  – vor und nach der Winterpause gerechnet – als Sieger vom Feld. Die bisherige Ausbeute des Wedeler TSV: sechs Siege, fünf Unentschieden und zehn Niederlagen.

In der Fremde bleibt der große Erfolg weiterhin aus: Bisher holte Kosova auswärts nur zwei Zähler. Der Gast krebst im Tabellenkeller herum – aktueller Tabellenplatz: 17. Mit nur 19 Treffern stellt der Klub den harmlosesten Angriff der Oberliga Hamburg. Die Mannen von der Dratelnstraße entschieden kein einziges der letzten fünf Spiele für sich. Die Hintermannschaft der Kosovaren ist gewarnt, im Schnitt trifft die Offensivabteilung von Wedel mehr als zwei Mal pro Spiel ins Schwarze. Kosova steht vor einer schweren, aber nicht unmöglichen Aufgabe.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften