SC Vier- und Marschlande will weiter Boden gut machen

Bezirksliga Ost: SC Vier- und Marschlande – Croatia Hamburg (Samstag, 13:00 Uhr)

24. November 2016, 18:01 Uhr

Am Samstag geht es für Croatia Hamburg zu einem Gegner, dem zuletzt vieles gelang: Seit fünf Partien ist der SC Vier- und Marschlande nun ohne Niederlage. Zuletzt spielte der SCVM unentschieden – 2:2 gegen den SV Börnsen. Zuletzt holte Croatia dagegen einen Dreier gegen die Reserve des SC Schwarzenbek (2:1). Der SC Vier- und Marschlande hatte im Hinspiel bei Croatia Hamburg die Nase klar mit 4:0 vorn gehabt.

Der SCVM belegt mit 35 Punkten den Aufstiegsrelegationsplatz. Dreimal ging der Gastgeber bislang komplett leer aus. Hingegen wurde elfmal aus den Begegnungen der Saison der maximale Ertrag mitgenommen. Hinzu kommen zwei Punkteteilungen. Ein gutes Vorzeichen: Auf heimischem Terrain läuft es diese Saison für den Absteiger wie am Schnürchen (7-0-1).

Im Tableau ist für Croatia mit dem elften Platz noch Luft nach oben. In dieser Saison sammelte der Gast bisher sechs Siege und kassierte zehn Niederlagen. Auf fremden Plätzen läuft es für Croatia Hamburg bis dato bescheiden – die Ausbeute beschränkt sich auf magere sechs Zähler. Auf Croatia passt das unschöne Attribut „Schießbude der Liga“ – im bisherigen Saisonverlauf musste Croatia Hamburg bereits 43 Gegentreffer hinnehmen.

In den letzten fünf Spielen ließ sich der SC Vier- und Marschlande selten stoppen, vier Siege und ein Remis stehen in der jüngsten Bilanz. Der SCVM erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien 13 Zähler. Von der Offensive des SC Vier- und Marschlande geht immense Gefahr aus. Mehr als zweimal pro Partie befördert der Angriff den Ball im Schnitt über die Linie. Aufgrund der Tabellensituation und der aktuellen Formkurve geht der SCVM als Favorit ins Rennen. Croatia muss alles in die Waagschale werfen, um gegen den SC Vier- und Marschlande zu bestehen.

Kommentieren

Mehr zum Thema