AFC lange ohne Schultz

23. August 2016, 16:26 Uhr

Beim glücklichen 2:1-Sieg gegen den TuS Osdorf musste AFC-Angreifer Marco Schultz, kurz nachdem er den Ausgleichstreffer erzielte, verletzungsbedingt ausgewechselt und sogar ins Krankenhaus abtransportiert werden. Coach Berkan Algan sagte uns im Anschluss daran, dass er den Verdacht habe, dass sich Schultz einen „Knöchelbruch“ zugezogen habe. Nun gibt es die endgültige Diagnose: Der 24-Jährige – gerade erst von Regionalligist Eintracht Norderstedt an die AJK gewechselt – hat sich nach unseren Informationen das vordere Syndesmoseband und zwei Außenbänder gerissen, womit er einige Wochen ausfallen wird. Wir wünschen eine schnelle Genesung!

Kommentieren