Gipfeltreffen der Kreisliga 5

Kreisliga 5: TSV Wandsetal II – VfL Hammonia (Sonntag, 15:00 Uhr)

20. Mai 2016, 12:01 Uhr

Am Sonntag spielt die Zweitvertretung des TSV Wandsetal gegen den VfL Hammonia zum Saisonabschluss. Wandsetal II tritt mit breiter Brust an, wurde doch der NCG FC Hamburg zuletzt mit 3:2 besiegt. Hammonia gewann das letzte Spiel souverän mit 3:1 gegen den TSC Wellingsbüttel und muss sich deshalb nicht verstecken.

Offensiv kann dem TSV Wandsetal II in der Kreisliga 5 kaum jemand das Wasser reichen, was die 101 geschossenen Treffer nachhaltig dokumentieren. Auf die eigene Heimstärke ist Verlass. Der Gastgeber holte daheim bislang neun Siege und zwei Remis. Zu Hause verlor man lediglich dreimal. Der Ertrag der letzten Spiele ist grundsolide – neun Punkte aus den letzten fünf Partien holte Wandsetal II. Acht Niederlagen trüben die Bilanz des TSV Wandsetal II mit ansonsten 14 Siegen und sieben Remis. Wandsetal II bekleidet mit 49 Zählern Tabellenposition fünf.

Neun Zähler aus den letzten fünf Begegnungen stellen eine vernünftige Ausbeute für den VfL Hammonia dar. Bisher verbuchte der Gast 17-mal einen dreifachen Punktgewinn. Demgegenüber stehen drei Unentschieden und neun Niederlagen. Das Team von Coach Jerzy Grzegorz Kopij belegt mit 54 Punkten den vierten Tabellenplatz.

Im Klassement liegen beide Teams dicht beieinander. Lediglich fünf Punkte machen den Unterschied aus. Von der Offensive des TSV Wandsetal II geht immense Gefahr aus. Mehr als dreimal pro Partie befördert der Angriff den Ball im Schnitt über die Linie. Ob der letzten Resultate der beiden Teams erwartet die Zuschauer aller Voraussicht nach ein ausgeglichenes Match.