05.05.2016

Wolfsburg II gut in Form

Regionalliga Nord: VfL Wolfsburg II – VfV Borussia 06 Hildesheim (Samstag, 13:00 Uhr)

Die beste Mannschaft der Rückrunde, die Zweitvertretung des VfL Wolfsburg, empfängt den VfV Borussia 06 Hildesheim. Während Wolfsburg II nach dem 7:0 über den TSV Schilksee mit breiter Brust antritt, musste sich der VfV Hildesheim zuletzt mit 0:1 geschlagen geben.

Der Defensivverbund des VfL Wolfsburg II steht nahezu felsenfest. Erst 24-mal gab es ein Durchkommen für den Gegner. Aufgrund seiner Heimstärke (11-2-2) wird der Gastgeber diesem Spiel mit entsprechendem Selbstbewusstsein entgegensehen. Mit acht Siegen in Folge ist die Mannschaft von Coach Valérien Ismaël so etwas wie die „Mannschaft der Stunde“. Fünf Niederlagen trüben die Bilanz des Spitzenreiters mit ansonsten 22 Siegen und vier Remis. Wolfsburg II führt das Feld der Regionalliga Nord mit 70 Punkten an. Die Goalgetter des VfL Wolfsburg II sind Dino Medjedovic mit 21 Toren und Gergely Bobal mit zehn Treffern.

Die volle Punkteausbeute sprang für den VfV Borussia 06 Hildesheim in den letzten fünf Partien lediglich einmal heraus. Der bisherige Ertrag des Gasts in Zahlen ausgedrückt: zehn Siege, sieben Unentschieden und zwölf Niederlagen. In der Endphase des Fußballjahres rangiert die Elf von Jürgen Stoffregen im unteren Mittelfeld.

Von der Offensive von Wolfsburg II geht immense Gefahr aus. Mehr als zweimal pro Partie befördert der Angriff den Ball im Schnitt über die Linie. Aufgrund der Tabellensituation und der aktuellen Formkurve geht der VfL Wolfsburg II als Favorit ins Rennen. Der VfV Hildesheim muss alles in die Waagschale werfen, um gegen Wolfsburg II zu bestehen.

Kommentieren

Mehr zum Thema