Oberliga

Mit Meiendorf: Fernandes will sich wieder „in den Fokus spielen“

09. April 2021, 15:51 Uhr

Entschlossener Blick: Evailton Fernandes (Mi.) will künftig für den Meiendorfer SV auf Torejagd gehen. Foto: Bode

In der Saison 2017/18 ging sein Stern als damals noch völlig unbeschriebenes Blatt auf. In seiner allerersten Herrensaison – und dann auch noch gleich im Hamburger Oberhaus – erzielte Evailton Fernandes für den SC V/W Billstedt in 30 Einsätzen elf Tore. Den direkten Wiederabstieg von Vorwärts-Wacker konnte er damit zwar nicht verhindern – ihm selbst war angesichts seiner Leistungen in jungen Jahren ein Verbleib in der Beletage jedoch sicher. Und so schloss sich Fernandes mit 18 Jahren dem Niendorfer TSV an.

In der Saison 2017/18 ging Fernandes' (re.) Stern in Billstedt auf. Foto: Bode

Er sei „ein Mega-Talent“, huldigte NTSV-Coach Ali Farhadi seinen Neuzugang damals. Und Fernandes „performte“ auf Anhieb, markierte für die „Sachsenwegler“ in 22 Spielen zehn Treffer. Doch in der Folge geriet seine Laufbahn ein wenig ins Stocken und der Offensivakteur fand sich zumeist in der U23 des NTSV wieder. „Am Anfang habe ich gespielt und hatte Selbstvertrauen“, erinnert sich der 21-Jährige. „Aber je mehr Fehler man macht, desto unsicherer wird man“, gesteht er. „Da bin ich in ein kleines Loch gefallen, wo ich selbst – aber auch andere Menschen zu viel von mir verlangt haben.“

"Möchte mich weiterentwickeln - das geht nur mit Minuten"

Drei Jahre lang kickte Fernandes für den NTSV - zuletzt vorrangig in der U23. Foto: Bode

Deshalb wagt der Portugiese nun einen Neustart und hat für sich einen Tapetenwechsel vorgenommen. Nach Necati Agdan, Edin Tanovic und Damian Ilic (alle Concordia Hamburg) ist Fernandes nämlich der vierte Neuzugang beim Meiendorfer SV! Den Transfer bestätigen uns sowohl der Spieler als auch MSV-Neu-Manager Mustafa Ercetin. „Ich möchte mich weiterentwickeln. Das geht nur, wenn ich mehr Minuten bekomme, als das in Niendorf der Fall war“, so der Angreifer, der dem MSV nach mehreren Gesprächen mit Ercetin und Coach Gökhan Acar die Zusage gab.

"Will ein wichtiger Spieler werden"

In Meiendorf will Fernandes (li.) wieder auf dem Platz glänzen. Foto: Bode

An der B75 möchte er möglichst schnell wieder Selbstbewusstsein tanken und zu alter Stärke zurückfinden: „Ich will ein wichtiger Spieler werden – so wie ich es einst bei Vorwärts-Wacker war“, verfolgt er das Ziel, sich selbst mit guten Leistungen „wieder mehr in den Fokus zu spielen“. Das gilt auch für seine neue Mannschaft. „Es wurden sehr gute Spieler geholt. Wir wollen nicht gegen den Abstieg spielen, sondern einen guten Mittelfeldplatz belegen.“ Und vielleicht geht am Ende sogar noch mehr, wenn Evailton Fernandes zu alter Klasse zurückfindet…

Autor: Dennis Kormanjos

Kommentieren