Corona

Lockerungen in Schleswig-Holstein!

12. August 2020, 14:59 Uhr

Symbolbild: Bode

Am Montag vermeldete der Schleswig-Holsteinische Fußballverband, dass in einem persönlichen Telefonat zwischen Daniel Günther, Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein, und Uwe Döring, Präsident des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes, die Möglichkeit von Lockerungen im Rahmen der behördlichen Verfügungslage zur Corona-Pandemie für den Sport in Schleswig-Holstein signalisiert wurde. Am Mittwoch kamen Landesregierung und Sportverbände zusammen und diskutierten über mögliche Erleichterungen der Corona-Vorgaben für den Mannschaftssport. Das Ergebnis: Ab nächster Woche Mittwoch (19.08.20) darf in Schleswig-Holstein wieder in voller Mannschaftsstärke trainiert werden - zudem gibt es eine Rückkehr in den Liga- sowie Wettkampfbetrieb!

Das gab Innen- und Sportministerin Sabine Sütterlin-Waack (CDU) am Nachmittag auf einer Pressekonferenz bekannt. Voraussetzung dafür sei ein weiterhin gemäßigtes Infektionsgeschehen im Land. Demnach können alle Sportarten wieder ausgeübt werden. Auch Zuschauer sind ab dem 19. August wieder bei Sportveranstaltungen unter freiem Himmel zugelassen. Die genaue Anzahl richte sich nach den Vorgaben des Veranstaltungsstufenkonzepts – bis zu 500 Fans sind möglich. Sütterlin-Waack dazu: „Ich habe Verständnis, dass die Mannschaften ihren Trainingsbetrieb wiederaufnehmen wollen. Sie haben den Lockdown hingenommen und mit zehn Personen trainiert. Jetzt haben sie mit den Hufen gescharrt – dafür haben wir Verständnis.“ Die Vereine hätten „sehr gute Hygienekonzepte erstellt“ – deshalb sei die Freude groß gewesen, „heute darüber reden zu können, wie sie trainieren und wieder Testspiele bestreiten dürfen.“ Die Entscheidung: Ab dem 19. August ist es wieder gestattet. „Ab dann dürfen wieder normale Trainingseinheiten und Testspiele durchgeführt werden.“

Kommentieren