Regionalliga Nord

Aus der Türkei: Teutonia 05 holt Akyörük zurück!

09. Juli 2020, 20:18 Uhr

Ömer Akyörük (Mi.) kehrt in seine Geburtsstadt Hamburg zurück und schließt sich Regionalliga-Aufsteiger FC Teutonia 05 an. Foto: Verein

Über die U19 von Eintracht Norderstedt zog es ihn zum damaligen Oberliga-Aufsteiger Bramfelder SV. Bei den Mannen von der Ellernreihe hatte er mit seinen Leistungen keinen unwesentlichen Anteil daran, dass der BSV am Ende dem direkten Wiederabstieg im Schlussspurt gerade nochmal von der Schippe sprang. In 25 Spielen gelangen dem "Flügelflitzer" sieben Tore. Doch seine Darbietungen weckten auch Begehrlichkeiten bei diversen Regionalligisten - unter anderem beim FC St. Pauli II und ETSV Weiche Flensburg, wo er nach einem Jahr in Bramfeld im Anschluss tätig war.

Für Ömer Akyörük folgte im Anschluss eine kleine Odyssee durch die Fußball-Landschaft. Vom Berliner AK ging es zur Saison 2016/17 zu Genclerbirligi Ankara in die Türkei. Der türkische Erstligist lieh ihn allerdings direkt an Hacettepe Spor in die Dritte Liga aus. Nach einem Jahr wiederholte sich das Leih-Geschäft bis zum Winter, ehe Akyörük nach Deutschland zum Berliner AK zurückkehrte. Insgesamt 67 Partien bestritt der heute 27-Jährige in der vierthöchsten Liga und erzielte acht Treffer. Seit vergangenem Sommer war er jedoch wieder in der Türkei aktiv - und zwar bei Usak Spor AS in der Dritten Liga, wo er in 20 Begegnungen zum Zug kam.

Doch nun zieht es ihn einmal mehr zurück nach Deutschland - und das sogar in seine Geburtsstadt Hamburg. Denn wie Regionalliga-Aufsteiger FC Teutonia 05 bekannt gibt, wechselt Ömer Akyörük an die Kreuzkirche, wo er in jungen Jahren schon einmal aktiv war! Der Außenbahnspieler ist nach Quint Breitkreuz (eigene A-Jugend-Oberliga), Samuel Louca (FC Süderelbe), Fynn Hegerfeldt (Hamburger SV), Narek Abrahamyan und Abdel Hathat (beide HSV Barmbek-Uhlenhorst), Jannik Mohr und Nick Brisevac (beide FC Eintracht Norderstedt), Tino Schulze (Germania Halberstadt), Marcus Coffie (Holstein Kiel II), Fabian Istefo (Lüneburger SK Hansa) und Jeffery Volkmer (VfB Oldenburg) der zwölfte Neuzugang beim Team von Neucoach Achim Hollerieth, das seine Heimspiele in der kommenden Regionalliga-Saison im Stadion Hoheluft des SC Victoria bestreiten wird.

Kommentieren