Landesliga Hansa

Bänderabriss bei Rönnau

15. Februar 2020, 15:37 Uhr

Der SV Nettelnburg-Allermöhe muss vorerst auf die Dienste von Justin Rönnau verzichten. Der Mittelfeldspieler verletzte sich am Donnerstag im Training und zog sich einen Bänderabriss im Knöchel zu. Wie Trainer Daniel Andrade-Granados am Samstagnachmittag am Rande des Testspiels gegen den HSV Barmbek-Uhlenhorst II mitteilte, wird Rönnau dem Hansa-Landesligisten in den nächsten Wochen damit erst einmal nicht zur Verfügung stehen. Dafür hat sich bei Timo Czech die Diagnose, dass sich der Stürmer einen Kreuzbandriss zugezogen hat, nicht bestätigt. Es sei, so "DAG" nur das Außenband beschädigt. 

Kommentieren