HSV II bringt Führung nicht über die Zeit

Regionalliga Nord: Heider SV – Hamburger SV II, 2:1 (0:1)

09. November 2019, 23:30 Uhr

Das Auswärtsspiel brachte für die Zweitvertretung des Hamburger SV keinen einzigen Punkt – Heider SV gewann die Partie mit 2:1. Mit breiter Brust war der Hamburger SV II zum Duell mit HSV angetreten – der Spielverlauf ließ beim HSV II jedoch Ernüchterung zurück. Im Hinspiel hatte der HSV II keinerlei Probleme mit Heider SV gehabt und einen 5:1-Erfolg verbucht.

Moritz-Broni Kwarteng besorgte vor 1.031 Zuschauern das 1:0 für den Hamburger SV II. Der Gast führte zur Halbzeit knapp mit einem Tor Vorsprung. HSV nahm in der 75. Minute einen Wechsel zweier etatmäßiger Verteidiger vor, als Alex Hardock für Mark Kwarteng vom Platz ging. Azat Selcuk, der von der Bank für Alexander Vojtenko kam, sollte für neue Impulse bei den Gastgebern sorgen (77.). Das 1:1 von Heider SV bejubelte Selcuk (82.). Ein später Treffer von Jonah Gieseler, der in der Schlussphase erfolgreich war (85.), bedeutete die Führung für HSV. In der 87. Minute wechselte Heider SV Calvin Ehlert für Tobias Hass ein, einen nominellen Verteidiger für einen anderen. Am Schluss schlug HSV den HSV II mit 2:1.

Heider SV muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 3 Gegentreffer pro Spiel. Mit drei Punkten im Gepäck verließ HSV die Abstiegsplätze und belegt jetzt den 15. Tabellenplatz. Mit erschreckenden 46 Gegentoren stellt Heider SV die schlechteste Abwehr der Liga. HSV bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt vier Siege, drei Unentschieden und zehn Pleiten.

Der Hamburger SV II holte auswärts bisher nur acht Zähler. Der HSV II findet sich aktuell in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang zwölf. Sechs Siege, drei Remis und sieben Niederlagen hat der Hamburger SV II momentan auf dem Konto.

Am Freitag ist Heider SV in der Fremde bei der Reserve des SV Werder Bremen gefordert. Der HSV II tritt das nächste Mal in zwei Wochen, am 23.11.2019, bei Holstein Kiel II an.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften